Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Technik-Check: Crysis 2 - System-Anforderungen und Grafik-Vergleich

Crysis ist das Synonym für Bombast-Grafik und Hardware-Hunger. Wir überprüfen welchen Rechner sie für Crysis2 benötigen und ob die Vorurteile zutreffen.

von Hendrik Weins,
26.03.2011 12:40 Uhr

Im Vergleich zum ersten Teil fallen die Hardware-Anforderungen von Crysis 2 moderat aus. Selbst mit einer Radeon HD 4890 oder Geforce GTX 260 spielen Sie den Ego-Shooter in maximalen Details ruckelfrei. Das ist insofern erstaunlich, weil die höchste Einstellungsstufe »Extrem« bereits eine einfache Kantenglättung nutzt. Selbst mit betagter Hardware wie einer Geforce 8800 GT oder Radeon HD 4770 spielen Sie Crysis 2 flüssig, wenn auch nur in der niedrigsten Einstellung »Hoch«. Wie unser folgender Bildvergleich zeigt, sind die grafischen Änderungen zwischen den Detailstufen aber vergleichsweise niedrig - weshalb Crysis 2 auch mit einer Geforce 8800 GT noch gut aussieht.

An den Prozessor hat Crysis 2 noch weniger Ansprüche als an die Grafikkarte. So reicht bereits eine schnelle Zweikern-CPU für maximale Details aus. Erst langsame Modelle mit weniger als 2,0 GHz Takt kommen in der Einstellung »Extrem« an ihre Grenze.

Crysis 2 kennt nur drei Einstellungen: Hoch, Sehr Hoch und Extrem. Es gibt keine Möglichkeiten, Effekte wie HDR, Kantenglättung, Textur-Qualität oder andere Details im Spiel direkt zu ändern, da müssen Sie tiefer in die Trickkiste greifen. Wie beim ersten Teil können Sie nämlich in Konfigurationsdateien die Grafikqualität des Spiels festlegen. Wir arbeiten noch an einer Liste der sinnvollsten Einstellungen und deren Auswirkungen, die wir in den nächsten Tagen nach reichen.

Crysis 2: PC vs. Konsole 1:55 Crysis 2: PC vs. Konsole

Systemanforderungen

Mindestanforderung: 1920x1200, Einstellung: Extrem
Grafikkarte: Geforce GTX 260 oder Radeon HD 4890
Prozessor: Intel Core 2 Duo E7400 oder Phenom II X3 720
Arbeitsspeicher: 4,0 GByte

Mindestanforderung: 1920x1200, Einstellung: Sehr Hoch
Grafikkarte: Geforce 8800 GTX oder Radeon HD 4850
Prozessor: Intel Core 2 Duo E6600 oder Phenom II X2 550
Arbeitsspeicher: 4,0 GByte

Mindestanforderung: 1680x1050, Einstellung: Hoch
Grafikkarte: Geforce 8800 GT oder Radeon HD 4770
Prozessor: Intel Core 2 Duo E4300 oder Athlon 64 X2/4.400+
Arbeitsspeicher: 2,0 GByte

Grafik-Vergleich

Da Crysis 2 nur in drei Einstellungen gespielt werden kann, stellen wir ausgewählte Gegenden in den drei Detailstufen »Hoch«, »Sehr Hoch« und »Extrem« gegenüber und weisen auf die teils nur minimalen Unterschiede hin. Auf die Leistung haben die Grafikoptionen trotz der nur marginalen Änderungen aber einen gewaltigen Einfluss. Stellenweise läuft Crysis 2 gut 50 Prozent schneller, wenn Sie den Detailgrad von »Extrem« auf »Sehr Hoch« reduzieren.

Extrem In der maximalen sorgen kräftige Überstrahleffekte für ein im Vergleich zu sehr hohen Details leicht unschärferes Bild. Fließende Übergänge und weiche Schatten vermitteln den Eindruck einer organischen Welt.

Sehr Hoch Reduzieren wir die Grafikqualität auf »Sehr Hoch«, fällt zuerst die leicht veränderte Lichtstimmung auf. Zudem verschwindet ein Großteil der Tiefenunschärfe, die die Bäume und den Hintergrund verzerrt, Schatten haben eine harte Kante.

Hoch In der niedrigsten Einstellung verschwindet das indirekte Licht. So versinkt der Bereich vor dem Container in Dunkelheit, während er in den beiden höheren Stufen noch teilweise ausgeleuchtet war - zudem wirft jetzt nicht mehr jedes Objekt einen Schatten.

Level of Detail I

Extrem Auf maximaler Stufe sind beide Laternen voll ausmodelliert, ebenso das demolierte Haus.

Sehr Hoch Bereits auf Stufe »Sehr Hoch« verliert die linke Lampe an Details, der Unschärfeeffekt verschwindet.

Hoch Auf »Hoch« werden auch die Details der Lampe im Vordergrund reduziert, Veranda und Fenster verlieren ebenso.

Extrem (Detail) Nochmal im Bildausschnitt: In der höchsten Einstellung sind Lampen und Haus vollständig ausmodelliert. Zudem werden Kanten leicht geglättet.

Sehr Hoch (Detail) In der Einstellung »Sehr Hoch« wurde der Detailgrad der linken Lampe bereits sichtbar reduziert. Ohne Anti-Aliasing fransen zudem die Kanten an dem Container sichtbar aus.

Hoch (Detail) In der niedrigsten Einstellung büßen sowohl die Lampen, als auch das Haus an Detailfülle ein.

Level of Detail II

Extrem Achten Sie besonders auf das Haus am linken Bildschirmrand. In maximalen Einstellungen sind die Fensterrahmen plastisch, die Schatten diffus, aber realistisch.

Sehr Hoch In sehr hohen Einstellungen ersetzen gröbere Objekte die Detailfülle des Balkons, die Schatten sind sichtbar schärfer, der Unschärfeeffekt verschwindet.

Hoch In der niedrigsten Einstellung verschwindet gleich ein Großteil der Veranda komplett hinter einer unscharf texturierten Wand, auch das Dach leidet optisch stark.

Extrem (Detail) Das gleiche Bild, nur mit vergrößertem Ausschnitt: Das Gebäude ist in der höchsten Einstellung relativ detailreich.

Sehr Hoch (Detail) Bereits in der Einstellung »Sehr Hoch« werden die ausmodellierten Fensterrahmen durch plattere Objekte ersetzt.

Hoch (Detail) In der niedrigsten Einstellung verschwindet der Balkon dann völlig hinter einer hässlichen Texturfläche.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...