Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Technik-Check: F1 2011 - Systemanforderungen und Grafik-Vergleich

F1 2011 unterstützt vom Start weg DirectX 11 und extrem hohe Kantenglättungsmodi. Ob das aktuelle Hardware überfordert, klärt unser Technik-Check.

von Hendrik Weins,
22.09.2011 13:50 Uhr

F1 2011 sieht in maximalen Details sehr gut aus und glänzt mit vielen grafischen Details wie weichen Schatten, hitzeflimmernden Abgasen oder knackscharfen Texturen. Wer mag, kann sogar 16fache Kantenglättung aktivieren und jeder noch so kleinen Polygon-Treppe den Garaus machen.

Trotz der grafischen Opulenz stellt F1 2011 dabei keine unangemessen hohen Anforderungen an die Hardware. Bereits mit einer Radeon HD 6850 oder einer Geforce GTX 460 läuft das Spiel in 1920x1200 sowie maximalen Details, mit DirectX 11 und vierfacher Kantenglättung ruckelfrei. Nur wer noch höhere AA-Modi aktiviert, reizt schnellere Modelle aus.

Der Prozessor hat vergleichsweise wenig zu tun, aber Zweikern-CPUs sind mit maximalen Details sowie DirectX 11 überfordert. Als eines der wenigen Spiele profitiert F1 2011 deutlich von Vierkern-Prozessoren. High-End-Varianten müssen das aber nicht sein, da reichen schon die älteren Modelle Core 2 Quad Q6600 oder Phenom II X4 920.

F1 2011 - PC vs. Xbox 360 & PlayStation 3 F1 2011 - PC vs. Xbox 360 & PlayStation 3

Systemanforderungen

Mindestanforderung: 1920x1080, maximale Details, DirectX 11, 4xAA
Grafikkarte: Geforce GTX 460 oder Radeon HD 6850
Prozessor: Core 2 Quad Q6600 oder Athlon II X4 640
Arbeitsspeicher: 4,0 GByte

Mindestanforderung: 1680x1050, maximale Details, DirectX 9
Grafikkarte: Geforce GTX 260 oder Radeon HD 4870
Prozessor: Core 2 Duo E7400 oder Athlon II X3 435
Arbeitsspeicher: 2,0 GByte

Mindestanforderung: 1680x1050, hohe Details, DirectX 9
Grafikkarte: Geforce 8800 GT oder Radeon HD 4770
Prozessor: Core 2 Duo E6600 oder Athlon 64 X2/6.000+
Arbeitsspeicher: 2,0 GByte

Grafikeinstellungen

Einstellungsmenü Teil 1 F1 2011 bietet jede Menge Grafikeinstellungen, wobei sich einige davon in der Spiele-Praxis als irrelevant herausstellen.

Einstellungsmenü Teil 1 Beeinflussen beispielsweise DirectX-Version oder Schatten-Qualität die Optik und Leistung teils massiv, wirken sich Objektdetails oder Stoffe gar nicht aus.

Grafikvergleich

Maximal 1920x1080, sehr hohe Details, DirectX 11 8xAA: In maximalen Details sind Fahrzeug sowie Fahrer sehr detailliert, die Schatten haben weiche Kanten und auch die Tribüne ist voll besetzt.

Hoch 1920x1080, sehr hohe Details, DirectX 11: Ohne Kantenglättung wird das Bild unruhiger, die Schatten sind minimal weniger detailliert. An Auto oder Fahrer ändert sich nichts.

Mittel 1980x1080, mittlere Details, DirectX 11: In mittleren Details fallen Reflektionen nicht mehr so stark aus, Schatten sind sichtbar blockiger.

Niedrig 1920x1080, niedrige Details, DirectX 11: Ganz ohne Publikum und mit deutlich reduzierten Schattendetails sowie gar keinen Reflektionen fahren Sie in niedrigen Einstelllungen.

Sehr Niedrig 1920x1080, sehr niedrige Details, DirectX 11: Auf der niedrigsten Stufe verschwindet selbst der eigene Fahrer aus dem Cockpit, Schatten gibt es ebenso wenig wie Reflektionen.

Auflösung

16:9 In 16:9 sehen Sie am meisten vom Spiel.

16:10 16:10 nutzt nicht die eigentlich höhere Auflösung, sondern beschneidet das Bild an den Seiten.

4:3 In 4:3 sehen Sie am wenigsten vom Spiel, besonders in engen Positionskämpfen geht die Übersicht so schnell flöten.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...