Technikcheck: F.E.A.R. 2 - Damit in FEAR 2 nur Sie zittern und nicht das Bild

Im Technikcheck zeigen wir F.E.A.R. 2 in unterschiedlichen Detailstufen und verraten welche Hardware Sie zum ungetrübten Gruselspaß benötigen.

von Hendrik Weins,
12.02.2009 15:34 Uhr

Damit F.E.A.R. 2 auch auf Ihrem Rechner ruckelfrei läuft, haben wir den Ego-Shooter durch unseren Benchmark-Parcours gejagt und die besten Tuning-Tipps zusammengetragen.

» Test zu F.E.A.R. 2: Project Origin lesen

1280x1024, mittlere Details1280x1024, mittlere Details

Oldie-PC

Athlon 64 3200+
1,0 GByte RAM
Geforce 7600 GT

Für F.E.A.R. 2 brauchen Sie keinen neuen PC, auch wenn Sie dann auf scharfe Texturen, anisotrope Filterung sowie Kantenglättung verzichten müssen.

1680x1050, maximale Details1680x1050, maximale Details

Standard-PC

Athlon 64 X2/3500+
1,0 GByte RAM
Radeon X1900 XT

Bereits mit einem Standard-PC spielen Sie in maximalen Einstellungen, inklusive scharfer Texturen. Nur anisotrope Filterung und Kantenglättung fehlen.

1920x1200, maximale Details, 4xAA 4xAF1920x1200, maximale Details, 4xAA 4xAF

Mittelklasse-PC

Athlon 64 X2/5000+
2,0 GByte RAM
Geforce 8800 GT

Bereits mit einem halbwegs aktuellen Dual-Core-PC spielen Sie F.E.A.R. 2 in maximalen Details und mit vierfachem Tiefenfilter sowie Kantenglättung.

Techniktipps:

  • Bereits ab einer Geforce 8800GT oder Radeon HD 4830 können Sie problemlos bei maximalen Details Kantenglättung hinzu schalten.
  • Aktivieren Sie unbedingt in den erweiterten Grafikoptionen »VSync«, ansonsten treten oft hässliche Zeilenverschiebungen auf.
  • F.E.A.R. 2 legt einen hässlichen Grießel-Filter über das Bild - alle Versuche diesen zu deaktivieren schlugen fehl.
  • Wenn Sie die übertriebenen Unschärfe-Effekte nerven, schalten Sie diese unter »Motion Blur« einfach aus.
  • Obwohl das Programm nicht darauf hinweist, übernimmt es einige Grafik-Einstellungen erst nach einem Neustart.

Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen