Technikcheck: Mirror's Edge - Performancevergleich und Tuning-Tipps

Im Gegensatz zu sonstigen Unreal Engine 3-Spielen benötigt Mirror's Edge für die höhsten Grafikeinstellungen einen PC mit einem sehr schnellen Zwei- oder Vier-Kern-Prozessor und eine Grafikkarte der jüngsten Generation.

von Florian Klein,
15.01.2009 17:10 Uhr

Performance-Tabelle für Mirror's Edge (Es entscheidet der Prozessor.)Performance-Tabelle für Mirror's Edge (Es entscheidet der Prozessor.)

Technik-Tipps

  • Bereits mit einer Radeon HD4670 oder Geforce 8600GTS lassen sich, 512MByte Videospeicher vorausgesetzt, Auflösungen von 1680x1050 flüssig spielen, wenn Sie auf Anti-Aliasing verzichten.
  • Ohne Nvidia-Karte sollten Sie die Physx-Effekte abstellen, da es sonst selbst mit Vierkern-CPUs zu starken Leistungseinbrüchen kommt, weil die CPU die Physikberechnung übernimmt.
  • Erst ab einer Geforce 9600GT sollten Sie PhysX aktivieren. Schon mit einem Dual-Core Prozessor der Mittelklasse können in den flüssigen Genuss der stimmungsvollen Effekte kommen.
  • ATI’s Crossfire wird (noch) nicht unterstützt.
  • Bei Grafikkarten mit 256MByte Videospeicher stellen Sie die Texturdetails auf Mittel.
  • Ohne Shader Model 3.0 und unter 256 MByte Videospeicher startet das Spiel nicht.

1024x768, Minimale Details1024x768, Minimale Details

Standard-PC
* Athlon 64 3500+
* 1,0 GByte RAM
* Geforce 7800 GT

Mit minimalen Details läuft Mirror’s Edge auf älteren PCs nur mit niedrigen Texturdetails (siehe Kreise in der Mitte), (Beleuchtungs-) Effekten (siehe linker Kreis) und ohne PhysX-Scherben (rechter Kreis).

1280x1024, Mittlere Details1280x1024, Mittlere Details

Mittelklasse-PC
* Athlon 64 X2/5000+
* 2,0 GByte RAM
* Geforce 9600GT

Eine Geforce 9600 GT oder Radeon HD 3850 schaffen nur mittlere Details. Im Vergleich zu den minimalen Einstellungen sind die Texturen schärfer und die Beleuchtung stimmiger.

1920x1200, maximale Details, 4xAA1920x1200, maximale Details, 4xAA

High-End-PC
* Core 2 Quad Q9300
* 4,0 GByte RAM
* Geforce GTX 260

Auf High-End PCs können Sie problemlos alle Regler auf Anschlag stellen -- inklusive achtfacher Kantenglättung. Die Texturen und PhysX-Scherben sehen um einiges besser aus.

Checkliste

  • 8,0 GByte Speicherplatz
  • Doppelkern-CPU
  • 1,0 GByte (XP)/1,5GByte RAM (Vista)
  • Shader-3.0-Karte mit 256 MByte V-RAM
  • DirectX 9.0c

Promotion:
» Mirror's Edge bei Gamesload schon jetzt vorbestellen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...