Terminator-Reboot - Jason Clarke soll als John Connor die Menschheit retten

Zero Dark Thirty-Star Jason Clarke hat gute Chancen, an der Seite von Arnold Schwarzenegger im neuen Terminator vor der Kamera zu stehen.

von moviemaniacs ,
12.12.2013 13:20 Uhr

Jason Clarke soll im Reboot von Terminator den Revolutionsführer John Conner spielen, das vermeldet der Hollywood Reporter. Der Film wird gerade von Paramount, Annapurna Pictures und Skydance vorbereitet.

Seit seinem Durchbruch in Zero Dark Thirty hat Clarke bereits in Filmen wie Der große Gatsby und White House Down mitgewirkt, demnächst ist er im neuen Planet der Affen: Revolution zu sehen.

Im Moment wird für den nächsten Terminator-Film fleißig gecastet. Noch immer müssen einige Schlüsselfiguren besetzt werden. Die Terminator-Reihe, in der es im Kern um eine künstliche Intelligenz geht, die die Menschheit vernichten will, wurde einst von James Cameron und Arnold Schwarzenegger geschaffen.

Jason Clarke (ganz links) neben Tobey Maguire und Joel Edgerton in Der Grosse GatsbyJason Clarke (ganz links) neben Tobey Maguire und Joel Edgerton in Der Grosse Gatsby

Während Schwarzenegger bereits wieder fest mit an Bord ist (angeblich spielt er einen engen Freund der Familie Connor), steht für die Rolle von Sarah Conner die Entscheidung noch aus. Sowohl Emilia Clarke (Game of Thrones) als auch Brie Larson (21 Jump Street, Taras Welten) waren im November zu Probeaufnahmen eingeladen worden.

Auch die Rolle des Kyle Reece muß noch besetzt werden. Reece ist jener Widerstandskämpfer, der in die Vergangenheit zurückreist, und dort Connors Vater wird. Zuletzt gab es Berichte, dass sowohl Taylor Kitsch als auch Nicholas Hoult (X-Men, Warm Bodies) in der engeren Auswahl sind. Das Dwayne 'The Rock' Johnson als Terminator auftreten wird, läßt sich wohl als Gerücht abhaken.


Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.