The Elder Scrolls Online - MMORPG wahrscheinlich zunächst mit Abo-Modell

Ein Analyst der Firma Gamesbrief geht davon aus, dass das Elder-Scrolls MMO in den Anfangsmonaten über Abos finanziert wird.

von Ben Sikasa,
10.05.2012 10:26 Uhr

Feuermagie in The Elder Scrolls OnlineFeuermagie in The Elder Scrolls Online

Free2Play mit optionalen Premium-Inhalten wird als Geschäftsmodell immer beliebter, dennoch gehen Branchen-Experten von einem Abonnement-Modell für ZeniMax MMO The Elder Scrools Online aus. Nicholas Lovell, Analyst bei Gamesbrief vermutet, dass das Online-Rollenspiel im Elder-Scrolls-Universum anfangs mit einem Abonnement verbunden und eventuell erst zu einem späteren Zeitpunkt kostenlos sein wird.

Im Interview mit der englischsprachigen Website EDGE sagt Lovell:

»Ich glaube immer noch das Pay-to-play-Spiele auf dem absteigenden Ast sind. Es ist denkbar, das Bethesda zum Start [von The Elder Scrolls Online] mit monatlichen Gebühren beginnt um die Erstanwender anzuziehen, denn Pay-to-play ist das Modell das sie verstehen.«

Lovell geht davon aus, dass ZeniMax später zu einem Free2Play- / Freemium-Modell wechseln wird. Im Anbetracht der Schwierigkeiten, die Electronic Arts derzeit damit hat, Spieler auf den Servern ihres Bezahl-MMOs Star Wars: The Old Republic zu halten, läge der Gedanke, eher an Mikro-Transaktionen als an Abo-Gebühren zu verdienen, nicht fern.

Laut EDGE begann die Konzipierung von The Elder Scrolls Online bereits 2007, als Abo-basierte MMOs noch üblich waren.

The Elder Scrolls Online wird für PC und Mac für 2013 erwartet.

The Elder Scrolls Online - Screenshots aus der PC-Version ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen