The Good Life - Der Deadly-Premonition-Erfinder lässt uns einen Mord in der glücklichsten Stadt der Welt aufklären

Deadly-Premonition-Macher Swery hat sein neues Spiel mit einem ersten Trailer vorgestellt: Im Mystery-Rollenspiel The Good Life müssen wir einen Mord aufklären. In der angeblich glücklichsten Stadt der Welt. Als Katze.

von Elena Schulz,
24.08.2017 08:22 Uhr

The Good Life - Trailer zum neuen Spiel des Deadly-Premonition-Erfinders 1:44 The Good Life - Trailer zum neuen Spiel des Deadly-Premonition-Erfinders

Nach Deadly Premonition und D4: Dark Dreams Don't Die hat Hidetaka "Swery" Suehiro sein nächstes Spiel angekündigt. Wie ein erster Trailer zeigt, steckt hinter The Good Life wieder eine ähnlich kuriose Spielidee.

Das Alltags-Rollenspiel mit Mystery-Elementen führt uns zunächst in die angeblich glücklichste und friedlichste Kleinstadt der Welt. Doch der Schein trügt: Der kleine Ort steckt voller Geheimnisse. Das wird klar, als ein Mord geschieht und wir herausfinden, dass sich alle Bewohner nachts in Katzen verwandeln, am nächsten Morgen aber nichts mehr davon wissen.

Mensch bei Tag, Katzendetektiv bei Nacht

Wir sind Naomi, die sich nach Rainy Woods aufgemacht hat, um sein Rätsel zu lösen. Warum sind alle so fröhlich? Und was soll das mit den Katzen? Das - und den Mörder zu finden - gelingt uns aber nur, wenn wir auch die geheimen Gänge, Dächer und Dachböden des Ortes erkunden. Ein Glück, dass wir nachts selbst zur Katze werden und so an für Menschen unerreichbare Plätze gelangen. Ähnlich wie in einem klassischen Detektiv-Adventure sammeln wir also Hinweise und Spuren, um dem Täter auf die Schliche zu kommen.

Am 2. September startet eine Crowdfunding-Kampagne für The Good Life über Fig.co. Über die Seite wurde unter anderem schon Pillars of Eternity 2 finanziert.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...