The Humble Indie Bundle 5 - Minecraft-Erfinder zahlt 3000 Dollar und einen Cent

Die fünfte Auflage des »The Humble Indie Bundle« bietet mit Amnesia: The Dark Descent, Pychonaut, Limbo und Superbrothers: Sword&Sworcery wirklich gute Spiele. Markus »Notch« Persson waren sie 3000 US-Dollar wert.

von Maximilian Walter,
01.06.2012 15:40 Uhr

Das Humble-Indie-Bundle Nummer 5. Das Humble-Indie-Bundle Nummer 5.

Das »The Humble Indie Bundle« erfreut sich bei Spielern großer Beliebtheit. In der aktuellen Auflage finden sich mit Amnesia: The Dark Descent , Psychonauts , Limbo und Superbrothers: Sword & Sworcery wieder vier lohnenswerte Indie-Spiele. Käufer können den Preis selbst bestimmen und angeben, wie viel ihres Geldes an die Entwickler, ein gemeinnütziges Projekt und die »Humble-Leuten« gehen soll. Wer zudem mehr als den Durchschnittspreis zahlt, bekommt zusätzlich Bastion . Alle Spiele laufen unter PC, Mac und Linux und sind frei von jeglichem Kopierschutz. Zudem gibt es die Soundtracks gratis dazu.

Die großzügigsten Spender werden zudem auf Homepage aufgelistet. Sich dort zu etablieren, könnte sich jedoch als schwierig herausstellen. Zurzeit steht nämlich der Minecraft -Erfinder Markus »Notch« Persson auf Platz 1. Er hat für das Paket unglaubliche 3000 US-Dollar und einen Cent bezahlt.

Trailer zum Indie-Bundle 2:21 Trailer zum Indie-Bundle


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen