The Mandate - Kickstarter-Aktion für Raumschiff-Rollenspiel abgeschlossen (Update)

Die Kickstarter-Aktion für das ScienceFiction-Spiel The Mandate ist mittlerweile abgeschlossen. Insgesamt sind mehr als 700.000 Dollar zusammengekommen.

von Tobias Münster,
02.12.2013 16:17 Uhr

The Mandate hat auf Kickstarter die veranschlagten 500.000 US-Dollar erreicht.The Mandate hat auf Kickstarter die veranschlagten 500.000 US-Dollar erreicht.

Update 2. Dezember 2013: Die Kickstarter-Aktion von The Mandate ist mittlerweile abgeschlossen. Letztendlich sind etwas mehr als 701.000 Dollar zusammengekommen.

Demnach hat die Aktion noch einige Stretch-Goals erreicht. Somit wird es im fertigen Spiel unter anderem die bereits erwähnten Away-Missionen auf fremden Planeten geben. Des Weiteren wird es möglich sein, Sternenbasen zu besuchen.

Update 29. November 2013: Mittlerweile hat die Kickstarter-Aktion von The Mandate auch das erste Stretch-Goal von 550.000 Dollar erreicht. Demnach erhalten sämtliche Backer, die mindestens 100 Dollar gezahlt haben, einen Strategy-Guide, ein Artbook und ein 3D-Charakter-Pack - alles in digitaler Form.

Sollte die Aktion in den verbleibenden 63 Stunden noch die 600.000-Dollar-Marke erreichen, wird es sogenannte Away-Missionen auf verschiedenen Planeten geben. Die Kickstarter-Kampagne läuft noch bis zum 2. Dezember 2013.

Originalmeldung: Kurz vor dem Ablauf der Kickstarter-Kampagne von The Mandate wurden dem Sciencefiction-Rollenspiel die veranschlagten 500.000 US-Dollar zugesprochen. Über 12.000 Geldgeber haben sich schon gefunden.

Mit The Mandate stellt das kalifornische Studio Perihelion Interactive einen Sandbox-Titel in Aussicht, der sich Weltraum-Serien wie Battlestar Galactica, Star Trek oder Firefly zum Vorbild nimmt. Das heißt, Raumkämpfe spielen eine eher untergeordnete Rolle. Vor allem wird das Zusammenspiel der Crew thematisiert.

In der Rolle eines Raumschiff-Kapitäns soll es sich mit den Crew-Mitgliedern interagieren lassen. Eine Befehlskette soll aufgebaut werden. Und jeder Verlust soll richtig weh tun … ob die Figuren nun bei Kämpfen auf dem Schiff getötet oder nach einem Torpedotreffer in den Weltraum hinaus gesogen werden.

Das eigene Schiff soll sich aus einer Vielzahl von Komponenten selbst zusammenstellen lassen. Dann könne eine Reise durch über 1.000 Sternensysteme beginnen.

Einen Eindruck von der Hintergrundgeschichte rund um ein Sternenimperium kann man sich mit einem Text-Adventure verschaffen, das auf der Website des Spiels zur Verfügung steht. Dort gibt es auch einen Einblick in die Charakter-Erstellung und das Schiffs-Design.

Aktuell zählt der Counter auf Kickstarter 517.000 US-Dollar für The Mandate. Es bleiben noch vier Tage Zeit, um so genannte Stretch Goals zu erreichen: Kommen 600.000 US-Dollar zusammen, wolle Perihelion »Außenmissionen«, also zum Beispiel Einsätze auf fremden Planeten, integrieren. Ab 700.000 US-Dollar sollen sich Sternenbasen entern lassen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...