The Westerner 2 - Erwachsener und mit Schießereien

Fenimore Fillmore ist zurück und hat seinen Humor verloren. Das aber ganz bewusst, denn der Nachfolger des tollen Adventure-Westerns von 2004 (GameStar-Wertung: 85 Punkte) soll betont düsterer und erwachsener werden.

von Heiko Klinge,
22.08.2008 16:22 Uhr

Fenimore Fillmore ist zurück und hat seinen Humor verloren. Das aber ganz bewusst, denn der Nachfolger des tollen Adventure-Westerns von 2004 (GameStar-Wertung: 85 Punkte) soll betont düsterer und erwachsener werden. Und das haben wir uns in Leipzig anhand einer nahezu fertigen Version schon mal angeschaut. Das Spiel wird wie der Vorgänger vom spanischen Team Revistronic entwickelt und bleibt ein durch und durch klassisches Adventure. Wichtigste Neuerung: Fenimore bekommt Hilfe von einem zweiten Spielcharakter. Im Verlauf der linearen Story übernehmen Sie auch das adrette Cow-Girl Rhiannon, die mit ihren roten Haaren ein wenig an Nina aus Geheimakte Tunguska erinnert.Die Rätsel aus der Präsentation waren größtenteils originell, aber nicht immer logisch. So muss Fenimore einen Wachposten verscheuchen und zu diesem Zweck eine Schlange einfangen. Warum sich diese aber ausgerechnet mit einem Apfel ködern lässt, ist uns schleierhaft. Bislang existieren zudem weder Hotspot-Anzeigen noch Rätselhilfen, zumindest Ersteres will Publisher TGC aber noch einbauen.

Im Verlauf der Geschichte spielen Sie auch das Cow-Girl Rhiannon.Im Verlauf der Geschichte spielen Sie auch das Cow-Girl Rhiannon.

Neben viel Hirnschmalz brauchen Sie in The Westerner 2 auch ein wenig Geschicklichkeit, denn manche Konfliktsituationen werden Sie nur mit dem Schießeisen lösen können. In diesen kurzen Action-Sequenzen navigieren Sie Fenimore und Rhiannon aus der Schulterperspektive durch die 3D-Areale und ballern per Maus auf Ihre Widersacher. Ob das eine nette Abwechslung ist oder eher nervt, bleibt abzuwarten. Gut gefallen haben uns auf jeden Fall schon mal die detailverliebten Animationen, die tatsächlich jede einzelne Rätselaktion angemessen in Szene setzen: Fenimore fängt die Schlange mit einem Stiefel, schleudert ihn aus den Fenster, der Wachposten nimmt schreiend Reißaus. Auch die deutsche Sprachausgabe macht bereits einen sehr professionellen Eindruck. Schon im Oktober soll das Abenteuer beginnen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...