The Wolverine - X-Men-Spinoff ohne Star-Regisseur Aronofsky

Der für 2012 angesetzte Kinofilm »The Wolverine« hat Darren Aronofsky als Regisseur verloren. Die Produzenten von 20th Century Fox sind nun auf der Suche nach einem Nachfolger.

von Martin Le,
22.03.2011 11:28 Uhr

Darren Aronofsky ist nicht länger der Regisseur der Comicverfilmung »The Wolverine«. Der Filmemacher, der für sein letztes Projekt »Black Swan« einen Oskar erhalten hatte, erklärte seinen Rückzug mit persönlichen Gründen: »Es wurde klar, dass ich für die Produktion von 'The Wolverine' fast ein Jahr im Ausland verbringen müsste und ich wollte meine Familie nicht so lange alleine lassen. Ich bin traurig, dass ich den Film nicht weiter begleiten kann, da das Skript toll ist und ich mich schon auf die Zusammenarbeit mit meinem Freund Hugh Jackman gefreut habe.«

Aronofsky hatte sich zwar Ende 2010 von der Schauspielerin Rachel Weisz getrennt, den vierjährigen Sohn wollen die Beiden allerdings trotzdem gemeinsam aufziehen. Längere Dreharbeiten im Ausland kommen für den Star-Regisseur daher vorerst nicht in Frage.

Aber auch ohne Aronofsky will 20th Century Fox das Projekt weiter voran treiben: »Natürlich sind wir enttäuscht, dass Darren 'The Wolverine' nicht machen kann aber wir verstehen und respektieren seine Gründe. Wir haben mit Darren 'The Wrestler' und 'Black Swan' gemacht und freuen uns auf andere Projekte in der Zukunft. Hugh Jackman und Fox stehen weiterhin voll hinter 'The Wolverine'. Wir werden uns neu sortieren und dann schnell weitermachen.«

Die Suche nach einem neuen Regisseur dürfte den für 2012 angesetzten Kinostart unmöglich machen. Bereits zuvor waren Zweifel an der Planung aufgekommen, da große Teile des Films in Japan gedreht werden sollten, was nach dem Erdbeben und den verheerenden Folgen nun ebenfalls auf der Kippe steht.


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.