The Elder Scrolls 5: Skyrim - Nun doch neue Grafikengine?

Während der Oblivion-Nachfolger Skyrim laut Bethesdas-Chefentwickler Todd Howard keine neue Grafik-Engine nutzt, behauptet Community Manager Nick Breckon in einem aktuellen Twitter-Beitrag das Gegenteil.

von Christian Fritz Schneider,
13.12.2010 12:00 Uhr

Kommt der Oblivion-Nachfolger Skyrim wirklich mit neuer Engine?Kommt der Oblivion-Nachfolger Skyrim wirklich mit neuer Engine?

Auf der diesjährigen Spielemesse QuakeCon hatten wir die Gelegenheit kurz mit dem Chefentwickler von Bethesda Softworks Todd Howard über sein nächstes Rollenspiel-Projekt zu sprechen. Dabei bestätigte Howard, das der damals noch nicht namentlich genannte Titel die aus Fallout 3 bekannte Grafikengine nutzen würde. Diese wiederum basiert auf der Technik, die bereits beim Rollenspiel Oblivion zum Einsatz kam. Laut Howard würde die Engine für das neue Spiel in erster Linie im Bereich der Animationen verbessert werden.

Inzwischen wissen wir, dass Howard damals vom fünften Teil der Elder-Scrolls-Serie Skyrim sprach, das am vergangen Wochenende auf den VGA-Awards offiziell angekündigt wurde. Und im Gegensatz zur damaligen Aussage kündigte nun der Community Manager Nick Breckon in einem aktuellen Twitter-Beitrag mit, dass die Grafikengine für Elder Scrolls 5 komplett neu ist und »fantastisch« aussehe.

Ob die Entwicklung seit der QuakeCon nun also nochmals komplett auf eine neue Engine umgestellt wurde, oder ob entweder Breckon oder Howard falsch informiert sind, werden wir wohl erst mit Gewissheit sagen können, wenn wir die ersten Ingame-Screenshots aus Skyrim sehen. Wie auch immer das Technikgerüst für den Bethesda-Titel aussieht, einen gewaltigen Techniksprung sollte man nicht erwarten, immerhin muss das Spiel in erster Linie auf der aktuellen Konsolengeneration, also auf der Xbox 360 und der Playstation 3 flüssig laufen.

Ankündigungs-Trailer zu Skyrim 1:36 Ankündigungs-Trailer zu Skyrim


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...