The Witcher TV-Serie - Hexer-Saga bald auf Netflix

Netflix produziert eine englischsprachige TV-Serie zu The Witcher in Zusammenarbeit mit dem Buchautor Andrzej Sapkowski.

von Sandro Odak,
17.05.2017 13:25 Uhr

Netflix produziert eine Witcher-Serie - zusammen mit dem Buchautor, nicht mit den Spielemachern CD Projekt RED.Netflix produziert eine Witcher-Serie - zusammen mit dem Buchautor, nicht mit den Spielemachern CD Projekt RED.

Die »The Witcher«-Saga kommt ins Fernsehen - zumindest auf Netflix: Der polnische Buchautor Andrzej Sapkowski arbeitet derzeit zusammen mit dem Streaminganbieter und der Produktionsfirma Sean Daniel Company an einer englischsprachigen TV-Umsetzung der beliebten Fantasy-Serie.

Produziert wird die Serie von Sean Daniel (»Mumie«-Reihe, Ben-Hur, The Expanse) und Jason Brown. Regie führt unter anderem Tomek Baginski, der bereits für seinen Kurzfilm »The Cathedral« für den Oscar nominiert war - und der sich im Hexer-Universum bestens auskannte, denn er war schon der Regisseur für alle Render-Introvideos der Witcher-Spiele.

Serie statt Film?

Auffällig: Daniel und Baginski waren beide auch am Witcher-Kinofilm beteiligt, der 2015 angekündigt wurde - und eigentlich bereits 2017 erscheinen sollte. Die Serien-Ankündigung erwähnt ihn allerdings mit keinem Wort. Es ist also unklar, ob beide Projekte gleichzeitig beim gleichen Team entstehen oder die Serie den Platz des Films eingenommen hat.

Auch die Effekte entstehen bei der gleichen Firma, die damals den Kinofilm betreuen sollte: Die polnische Produktionsfirma Platige Image - mit über 200 Awards und Nominierungen, beispielsweise für den Oscar, auch keine Unbekannten. Auch unter Spielern nicht: Die Firma setzte unter Baginskis Federführung die Intros von CD Projekt REDs Titeln um.

The Witcher 3 - Das komplette Render-Intro The Witcher 3 - Das komplette Render-Intro

Basierend auf der Buchreihe

Die Witcher Netflix TV-Serie basiert auf Andrzej Sapkowskis Buchreihe und soll die Geschichte einer »ungewöhnlichen Familie, die zusammenkommt, um einer gefährlichen Welt für die Wahrheit zu kämpfen«, erzählen - das passt bestens zur Buchstory, in der Geralt, Yennefer und Ciri sich erstmals kennenlernen und als Familie zusammenwachsen.

Die Serie wird also nicht direkt auf der Spielereihe von CD Projekt RED basieren, die nach den Büchern angesiedelt ist. Von der ist der Autor bekanntlich weniger begeistert - gibt sie doch den Geist seiner Kunst angeblich nicht richtig wieder. Sonderlich interessiert hat er sich dafür auch nicht: laut eigener Aussage hat er keinen der drei Teile gespielt.

Ein kleiner Seitenhieb darf daher auch in der Ankündigung der TV-Serie nicht fehlen:

"Ich freue mich sehr, dass Netflix eine Adaption meiner Geschichten produzieren will, die der Vorlage treu bleibt und die Geschichten und Ideen meiner 30-jährigen Schaffenszeit in den Fokus rückt. "

Vor ein paar Monaten erst sprach Sapkowski über sein gespaltenes Verhältnis zur Witcher-Reihe und ärgerte sich über den schlechten Deal, den er mit CD Projekt abgeschlossen haben soll. Na hoffentlich beweist er mit dem Netflix-Deal ein glücklicheres Händchen.

Spiele-Entwickler CD Projekt RED wünschte der Serie alles Gute: Man freue sich bereits darauf, sie anzuschauen. Ein Release-Datum gibt es aber noch nicht.

Der Mann, der Plötze war - Wie Geralts Pferd für The Witcher: Blood and Wine eine Stimme bekam Der Mann, der Plötze war - Wie Geralts Pferd für The Witcher: Blood and Wine eine Stimme bekam


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...