Thermalright HR-03 GTX + SFF21F - Grafikkarten-Kühler mit guter Kühlleistung

Für Einsteiger viel zu umständlich zu montierender Grafikkarten-Kühler mit guter Kühlleistung. Die Speicherkühler passen aber schlecht auf eine GTX 260.

von Hendrik Weins,
12.02.2009 13:20 Uhr

Bislang mussten Geforce-Besitzer der aktuellen GTX-Serie mit dem lauten Referenzkühler Vorlieb nehmen. Mit dem HR-03 GTX will Thermalright das nun ändern und selbst eine Geforce GTX 280 ausreichend zuverlässig und leise kühlen. Im Lieferumfang des HR-03 GTX befinden sich nur der Kühlkörper und alle zugehörigen Montageteile – ein Lüfter kostet extra. Wir testeten den Kühler mit einem 12-mm-Lüfter von Scythe, dem SFF21F für 15 Euro.

Um den HR-03 GTX auf einer Geforce GTX zu befestigen, ist handwerkliches Geschick und Geduld erforderlich. Eine Hilfe ist die englische und arg kryptische Montage-Anleitung dabei nicht. Sitzt der Kühler am richtigen Platz, fallen die Speicherkühler wieder ab – deren klebrige Unterseite hält nicht wie erwartet auf den Speicherbausteinen. Auch das Endergebnis kann nicht restlos überzeugen: Zwar kühlt der HR-03 GTX deutlich besser als der Standardlüfter (56° C zu 82° C) und die Lautstärke fällt von 4,1 Sone auf nun 2,9 Sone, aber die für die Stabilität wichtigen Spannungswandler kratzen weiterhin bedenklich nah an der kritischen 100°-C-Grenze. Alles in allem können wir den HR-03 GTX nicht empfehlen: zu teuer, zu umständlich und außerdem versperrt er gleich vier Steckplätze.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen