Thermalright SK7

Leistungsfähiger Übertakter-Kühler, der für maximale Performance einen starken Lüfter braucht. Wegen des hohen Gewichts: Vorsicht beim PC-Transport!

10.01.2003 16:35 Uhr

Der SK7 ist ein Athlon-Kühler aus Kupfer. Dieses Material leitet Wärme besser als herkömmliches Aluminium, ist aber schwerer. Der neue Kühler wiegt satte 465 Gramm und sprengt damit klar die AMD-Spezifikation von 300 Gramm. Zwar greift die Halteklammer alle sechs Sockelnasen, trotzdem sollten Sie Ihren Rechner beim Transport vorsichtig bewegen. Wie sein Vorgänger SLK- 800 hat der SK7 feine Kühllamellen mit großer Oberfläche, aber eine bessere Bodenplatte: Der Kühler sitzt wieder auf den Abstandshaltern der CPU und schützt so den Prozessorkern während der Montage vor Beschädigung. Unser SK7 arbeitete mit einem 80-mm-Lüfter von YS-Tech mit 2.900 U/min (NFD 1281255B-2A Crystal Blue). Der Rotor ist mit 32 dBa hörbar, aber nicht nervig; ein Gitter schützt neugierige Finger.

Die Testplattform bestand aus einem Athlon/1,4 GHz auf dem Epox 8K3A+-Mainboard. Der SK7 überzeugte uns mit einer exzellenten Kupfer-Kühlleistung und erreichte unter Volllast sehr gute 35° C. Die Übertaktung auf 1,6 GHz meisterte er mit 43° C. Insgesamt eignet sich der Kühler etwas schlechter für leise PCs als unsere Referenz Thermalright AX7. Trotzdem können Übertakter bedenkenlos zugreifen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen