THQ - Publisher rutscht wieder in Verlustzone

Der US-amerikanische Publisher THQ schreibt im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres wieder rote Zahlen.

von Frank Maier,
05.11.2009 10:23 Uhr

Der in Los Angeles beheimatete Publisher THQ Entertainment hat - nach Gewinnen im ersten Geschäftsjahresquartal (wir berichteten) - das zweite Quartal mit einem Minus abgeschlossen, den Verlust im Vergleich zum Vorjahresquartal allerdings deutlich minimieren können.

Nach Angaben von THQ beliefen sich die Verluste für das am 30. September beendete Quartal auf 5,6 Millionen US-Dollar - eine deutliche bessere Bilanz, belief sich das Minus im Vorjahresquartal noch auf 115,3 Millionen $. Der Umsatz indes sank von 164,8 Millionen US-Dollar auf 101,3 Millionen $ (PC-Anteil: 14,2%). THQ begründete die Verluste mit nicht vorhanden Spielen im Portfolio und sieht in Person von CEO Brian Farrell dennoch positiv in die Zukunft:

"THQ wirtschaftet nun als wesentlich fokussierteres und effizienteres Unternehmen. Wir glauben, dass wir - angeführt von WWE Smackdown Vs Raw 2010 - mit unserem Line-Up gut für die Zukunft gerüstet sind. Zudem haben wir THQ als eines der führenden Unternehmen in Asien und Nordamerika positioniert."


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...