Threadripper Topmodell-Specs geleakt - Ryzen 9 1998X und R9 1998 mit 16 Kernen

Ein griechischer Online-Store hatte kurzfristig die beiden Topmodelle von AMDs kommenden High-End-Modellen Threadripper, den Ryzen 9 1998X und den R9 1998, mit einigen technischen Specs gelistet.

von Florian Klein,
28.05.2017 11:50 Uhr

AMD bringt mit Ryzen Threadripper eine neue CPU-Serie für High-End-Desktop-PCs (»HEDT«) mit 10 bis 16 Kernen samt SMT.AMD bringt mit Ryzen Threadripper eine neue CPU-Serie für High-End-Desktop-PCs (»HEDT«) mit 10 bis 16 Kernen samt SMT.

Beim griechischen Online-Händler Skroutz waren kurzfristig die vermuteten Topmodelle von AMDs kommenden Threadripper-Prozessoren gelistet. Es handelt sich dabei um den Ryzen 9 1998X und den etwas langsameren R9 1998, die beide satte 16 Kerne und 32 Threads für Desktop-PCs bringen.

Der Ryzen 9 1998 (die Bezeichnung ist nicht final, erscheint aber schlüssig, vor allem hinsichtlich Intels kommenden Core i9-CPUs) war dabei mit einem Basistakt von 3,2 GHz angegeben, der R9 1998X mit einem Basistakt von 3,5 GHz – der Boost-Takt fehlte bei beiden auf der Webseite des Online-Händlers, allerdings soll der maximale Boost beim R9 1998X laut anderer Quellen bis zu 3,9 GHz betragen und wäre damit (trotz von 8 auf 16 verdoppelter Kernzahl) nur 100 MHz niedriger als beim aktuellen Ryzen-Topmodell für den Sockel AM4 Ryzen 7 1800X. Die TDP des R9 1998X und R9 1998 liegt angeblich bei 155 statt 95 Watt wie beim R7 1800X.

Die Threadripper-Prozessoren sollen noch in zahlreicheren kleineren Modellen erscheinen, die aber alle mindestens 10 Kerne und 20 Threads besitzen, um sich von den bereits erhältlichen AM4-Modellen mit 8/16 Cores/Threads abzusetzen. Dafür wird gleichzeitig die neue Whitehaven-Plattform mit X399/X390-Chipsätzen gelauncht, die Threadripper-CPUs passen also nicht auf den Sockel AM4. Stattdessen führt AMD für Threadripper eine separate High-End-Linie für Desktop-PCs ein, analog zu Intels Sockel 2011-3.

Erscheinen werden die Threadripper-CPUs aller Voraussicht nach im Sommer, denn auch Intel bringt vermutlich startend im Juni erstmals Core i9-CPUs mit sechs bis zwölf Kernen für den ebenfalls neuen Sockel 2066.

Quelle: Techpowerup.com


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...