Tony Hawk-Serie - Neversoft nicht länger Entwickler

In einem Interview mit der amerikanischen Zeitung Greatfalltribune, gibt Neversoft-Chef Joel Jewett bekannt, dass der Entwickler die Funsport-Serie um Skaterlegende Tony Hawk abgegeben hat.

von Cedric Borsche,
12.01.2009 09:53 Uhr

In einem Interview mit der US-Zeitung Greatfallstribune, gibt Neversoft-Chef Joel Jewett bekannt, dass der Entwickler die Funsport-Serie um Skaterlegende Tony Hawk abgegeben hat.

Den Erfolg der ersten Teile konnte das Team nicht mehr erreichen. Jewett erhofft sich von dem Wechsel Innovationen für die Spiele. »Es ist vielleicht das Beste für die Marke…Es ist Zeit für jemand anderen frische Ideen einzubringen.« Das Neversoft-Team hingegen will sich auf weitere Guitar Hero-Titel konzentrieren. Gerüchten zufolge soll der Entwickler Robomodo die Serie fortführen.

Der letzte Teil der Tony Hawk-Reihe der von Neversoft Entertainment entwickelt wurde, ist damit Tony Hawk’s American Wasteland. Trotz vieler Neuerungen wie der freibefahrbaren Stadt und Story, gilt der siebte Teil als der schwächste der Serie (GameStar-Wertung: 86). Neben dem Skateboard kann man in American Wasteland auch mit dem BMX-Bike seine Stunts machen und Los Angeles erkunden.


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.