Top Gun 2 - Tom Cruise bestätigt baldiges Sequel, Oblivion-Regisseur im Gespräch

Lange haben Fans auf ein Sequel zum Kinohit Top Gun aus den 1980er Jahren gehofft. Nun bestätigt Tom Cruise, dass der Film schon bald in Produktion gehen wird. Auch ein Regisseur ist schon in der engeren Auswahl.

von Vera Tidona,
25.05.2017 10:00 Uhr

Tom Cruise bestätigt, Top Gun-Sequel kommt definitiv und hofft auf einen Drehstart in 2018.Tom Cruise bestätigt, Top Gun-Sequel kommt definitiv und hofft auf einen Drehstart in 2018.

Hollywoodstar Tom Cruise stellt derzeit seinen neuen Film Die Mumie vor und wird in der australischen Morning Show Sunrise darüber ausgefragt, was nun aus dem seit längerem geplanten Sequel zum Kinohit Top Gun aus dem Jahr 1986 wird.

Top Gun 2: Tom Cruise hofft auf einen Drehstart in 2018

Seine Antwort überrascht nicht nur die Zuschauer und Fans: Top Gun kommt definitiv, bestätigt Tom Cruise und legt noch einen drauf. So hofft er schon im Laufe des nächsten Jahres mit den Dreharbeiten beginnen zu können, sobald sein neuer Actionfilm Mission: Impossible 6 fertig ist, für den er derzeit vor der Kamera steht.

Oblivion-Regisseur soll Top Gun 2 drehen

Nur wenige Stunden später hat das US-Magazin Variety weitere Informationen zu Top Gun 2. Laut einem Bericht steht Regisseur Joseph Kosinski ganz oben auf der Wunschliste des Schauspielers, das Sequel zu drehen. Cruise und Kosinski haben bereits erfolgreich für den Science-Fiction-Film Oblivion zusammengearbeitet.

Maverick ist in Top Gun 2 zurück

Das Sequel spielt demnach über 30 Jahre nach dem Kinohit Top Gun, der für den Hauptdarsteller Tom Cruise der internationale Durchbruch bedeutet. Über die Handlung ist noch nicht viel bekannt.

In Top Gun stellt Tom Cruise den Lieutenant Pete 'Maverick' Mitchell dar, der zu den besten Kampfpiloten der United States Navy gehört und mit seinem Partner Goose (Anthony Edwards) die Ausbildung bei der United States Navy Fighter Weapons School in Miramar, genannt Top Gun aufnimmt. Dort legt sich der Hitzkopf sogleich mit seinem schärfsten Rivalen Iceman (Val Kilmer) an, beginnt eine Affäre mit seiner Ausbilderin (Kelly McGillis) und kommt der Wahrheit über den Tod seines Vaters auf die Spur und legt sich im Luftkampf mit russischen MiGs an.

In weiteren Rollen spielen Tom Skerritt und Tim Robbins mit. Die Regie führte Tony Scott, produziert von Jerry Bruckheimer.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...