Toshiba - Beitritt zur 32nm-Allianz

Die Allianz aus IBM, Samsung, AMD, Chartered Manufacturing, Infineon und Freescale zur Entwicklung des 32nm-Herstellungsprozesses hat mit Toshiba ein weiteres Schwergewicht auf dem Halbleitermarkt als Mitglied gewinnen können. Die in Konkurrenz zu Intel stehende Allianz will durch Zusammenarbeit und Informationsaustausch die Kosten der Entwicklung des 32nm-Prozesses senken. Toshiba hat ausserdem bereits ein Abkommen mit NEC zur Massenproduktion in diesem Bereich.

von Georg Wieselsberger,
19.12.2007 09:57 Uhr

Die Allianz aus IBM, Samsung, AMD, Chartered Manufacturing, Infineon und Freescale zur Entwicklung des 32nm-Herstellungsprozesses hat mit Toshiba ein weiteres Schwergewicht auf dem Halbleitermarkt als Mitglied gewinnen können. Die in Konkurrenz zu Intel stehende Allianz will durch Zusammenarbeit und Informationsaustausch die Kosten der Entwicklung des 32nm-Prozesses senken. Toshiba hat ausserdem bereits ein Abkommen mit NEC zur Massenproduktion in diesem Bereich.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen