Toshiba - Die selbstlöschende Festplatte

Die von Toshiba entwickelte »Wipe Technology« ermöglicht das einfache Löschen des kompletten Inhalts einer Festplatte.

von Georg Wieselsberger,
12.08.2010 13:15 Uhr

Toshiba bietet eine Festplatten-Serie mit dem Namenszusatz SED an. In diesem Fall handelt es sich aber nicht um die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands aus DDR-Zeiten, sondern um selbstverschlüsselnde Laufwerke (Self-Encrypting Drives).

Die Festplatten verschlüsseln den Datenstrom selbstständig und für den Zugriff ist der passende Schlüssel notwendig, der ebenfalls auf der Festplatte gespeichert ist. Die neuen Laufwerke (PDF, englisch) können diesen Schlüssel auf Befehl vergessen und damit faktisch den gesamten Inhalt der Festplatte löschen, der ohne diesen Schlüssel keinen Sinn mehr ergibt.

Diese Technik ist nicht nur für Firmen interessant, die sensitive Daten auf Festplatten speichern und irgendwann auch wieder löschen wollen. Wer beispielsweise einen gebrauchten PC verkauft, kann sich auf diese Weise stundenlanges, sicheres Löschen der Festplatte durch Überschreiben über entsprechende Programme sparen. Allerdings sollte man auch hoffen, dass es keine Möglichkeit gibt, durch die bösartige Software mal eben den Schlüssel der Festplatte löschen könnte.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen