Total Annihilation - Wargaming kauft die Strategiespiel-Marke und Master of Orion (Update)

Der Entwickler Wargaming World Limited hat die Rechte an den beiden Marken Total Annihilation und Master of Orion bei der Versteigerung von alten Atari-Marken erworben. Somit könnte Chris Taylor demnächst an einer neuen Episode von Total Annihilation arbeiten.

von Andre Linken,
02.08.2013 16:20 Uhr

Chris Taylor könnte bald wieder an Total Annihilation arbeiten.Chris Taylor könnte bald wieder an Total Annihilation arbeiten.

Update vom 02.08.: Wie Wargaming-Chef Victor Kislyi gegenüber unserem Chefredakteur Michael Trier bestätigte, soll Chris Taylor tatsächlich mit den beiden Marken Master of Orion und Total Annihilation arbeiten. Derzeit plane man neue, »legendary« Online-Titel, allerdings gibt es noch keine weiteren Details.

Ursprüngliche Meldung vom 22.7.2013: Bei der großen Auktion, in deren Rahmen sämtliche Markenrechte und andere Assets des insolventen Publishers Atari unter den Hammer kommen, hat jetzt der Entwickler und Publisher Wargaming.net (World of Tanks) bei gleich zwei bekannten Marken zugeschlagen - Master of Orion und Total Annihilation.

Das geht aus einem erst kürzlich veröffentlichen Dokument hervor. Demnach hat Wargaming.net bei Master of Orion unter anderem den direkten Konkurrenten Stardock Systems (Galactic Civilizations) überboten.

Besonders interessant ist jedoch die Ersteigerung der Markenrechte an Total Annhilation. Der Schöpfer dieser Serie -. Chris Taylor - ist mitsamt seines Teams Gas Powered Games seit dem Februar dieses Jahres ein Teil der ständig wachsenden Wargaming-Familie. Zudem bekundete Taylor erst im April sein Interesse, eine weitere Episode von Total Annihilation entwickeln zu wollen. Die Voraussetzungen dafür sind jetzt gegeben. Eventuell erwartet uns ja scbon bald ein Free2Play-Ableger.

Master of Orion 3 - Screenshots ansehen


Kommentare(47)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.