Total War: Warhammer - Das Reich der Waldelfen - Das steckt im bislang größten DLC

Mit »Das Reich der Waldelfen« soll Total War: Warhammer seinen umfangreichsten DLC erhalten. Damit halten die Waldelfen als neues Volk Einzug, inklusive neuer Währung und Siegbedingung.

von Maurice Weber,
17.11.2016 18:22 Uhr

Total War: Warhammer - Der bislang größte DLC »Realm of the Wood Elves« bringt die Waldelfen 2:01 Total War: Warhammer - Der bislang größte DLC »Realm of the Wood Elves« bringt die Waldelfen

Leaks ließen es schon vermuten, jetzt ist es offiziell: Total War: Warhammer kriegt die Waldelfen als neues spielbares Volk! Der DLC »Realm of the Wood Elves« soll das bis dato umfangreichste Inhaltspaket des Spiels werden. Es bringt die Waldelfen als neues spielbares Volk, sowohl für die große Kampagnenkarte als auch die neue Zusatzkampagne »Zeit der Offenbarung«. Das Paket wird am achten Dezember erscheinen und 17,49 Euro kosten. Vorbesteller kriegen es auf Steam zehn Prozent günstiger.

Überblick und Fazit zu den kostenpflichtigen DLCs für Total War: Warhammer

Chaos Warriors Race Pack - Das kontroverse Vorbesteller-Paket
Call of the Beastmen - Lohnt sich der teuerste Total-War-DLC aller Zeiten?
The Grim and the Grave - Die Stunde der Vampire und des Imperiums
The King and the Warlord - Aus Kritik gelernt!

Total War: Warhammer im Test

So spielen sich die Waldelfen

Die Waldelfen beginnen im Wald von Athel Loren, dem Herz ihres Reiches. Im Gegensatz zu anderen Völkern können sie alle Arten von Gebieten erobern, dort allerdings nur kleine Ausgucke der Asrai errichten. Diese kleinen Vorposten verstärken Armeen, rekrutieren neue Truppen oder handeln mit örtlichen Ressourcen.

In Athel Loren steht die Ewige Eiche, Herz des Waldelfenreiches und eine einzigartige Siegbedingung.In Athel Loren steht die Ewige Eiche, Herz des Waldelfenreiches und eine einzigartige Siegbedingung.

Alle größeren Gebäudeketten können aber nur in Athel Loren errichtet werden. Dort steht auch die Ewige Eiche, die in fünf Stufen ausgebaut werden kann. Jedes Level schaltet weitere Kampagnenboni frei. Erreichen wir die fünfte, ergießt sich ein letzter ultimativer Angriff der Tiermenschen und Chaoskrieger über unser Waldreich. Den abzuschmettern ist die einzigartige Siegbedingung der Waldelfen. Mehr als bei anderen Völkern spielen also ihre angestammten Heimatländer eine enorm wichtige Rolle.

Neben Gold müssen die Waldelfen eine zweite Währung verwalten, den Bernstein. Der Ausbau der Ewigen Eiche, wichtige Eliteeinheiten und bestimmte Technologien kosten allesamt Bernstein. Einsammeln können wir diese Ressource aber nur durch das Erobern von Siedlungen oder den Bau von Asrai-Ausgucken, sie will also sorgsam ausgegeben werden.

Elfen Die Einheiten sind schnell und sowohl im Nah- als auch Fernkampf tödlich, aber verwundbar.

Waldgeister Unterstützt werden sie von mächtigen Kreaturen des Waldes wie diesen Baummenschen.

Auf dem Schlachtfeld setzen die Waldelfen auf elitäre Bogenschützen, die während der Bewegung feuern und verschiedene Spezialgeschosse nutzen können. Waldelfen sind schnell und tödlich, allerdings auch verwundbar. Unterstützt werden sie von Waldkreaturen wie Adlern, Baummenschen und Walddrachen.

Die neue Kampagne »Zeit der Offenbarung«

Wie schon der letzte Fraktions-DLC »Call of the Beastmen« enthält auch das Waldelfenpaket eine eigene Kampagne, die »Zeit der Offenbarung«. Sie spielt auf einer eigenen Kampagnenkarte um Athel Loren und Bretonia (das 2017 als kostenloses spielbares Volk dazustoßen soll).

Total War: Warhammer - Screenshots zum DLC »Realm of the Wood Elves« ansehen

Als einer von zwei legendären Kommandanten müssen wir das Waldelfenreich gegen bretonische Angriffe vereinen und schließlich den Tiermenschen-Kriegsherren Morghur abschmettern.

Legendäre Kommandanten der Waldelfen

Waldelfenspieler wählen zwischen zwei legendären Kommandanten mit eigenen Startpositionen, die mit einer anderen Fraktion von Athel Loren unter ihrer Kontrolle beginnen: Einer führt die Elfen, der andere die Waldgeister.

Orion Der Halbgott der Waldelfen spezialisiert sich auf elfische Bogenschützen.

Durthu Das riesige Baum-Urwesen hat dafür eine stärkere Bindung zu den Bestien des Waldes.

Der Halbgott Orion ist der König der Waldelfen. Mit fünf Fähigkeitsbäumen stehen ihm zahlreiche Spezialisierungen offen, und er ist als Krieger sowohl im Nah- als auch Fernkampf gefürchtet. Bogenschützen der Waldelfen kämpfen unter seinem Kommando besonders effektiv, dafür kosten Waldgeist-Einheiten mehr Bernstein.

Der riesige Baummensch Durthu muss dafür Bernstein für Waldelfen zahlen und kriegt die Waldgeister zum normalen Preis. Er beherrscht die Magielehre der Bestien und kann damit Mantikore beschwören.

Kommandanten und Helden der Waldelfen

Die Kommandanten der Waldelfen sind die Waldfürsten und die Baumältesten. Waldfürsten spezialisieren sich selbst und ihre Elfenarmee wahlweise auf Nah- oder Fernkampf und können Elfenrösser, Riesenadler und Walddrachen reiten. Die Baumältesten schützen Baumschrat-Einheiten in ihrer Nähe und nutzen wie Durthu Bestienmagie.

Außerdem können die Waldelfen drei Heldentypen rekrutieren. Zaubersänger unterstützen die Armee mit den Lehren des Lebens, der Schatten und der Bestien. Die Erinnyen-Dryaden verstehen sich auf den Nahkampf genauso gut wie auf Lebensmagie. Der Pfadschleicher schließlich gebraucht seinen Bogen aus Tarnung und Bewegung heraus und ist damit der ultimative Heckenschütze.

Die mächtigen Walddrachen können den Kommandanten der Elfen als Reittiere dienen.Die mächtigen Walddrachen können den Kommandanten der Elfen als Reittiere dienen.

Charaktere können unterschiedliche Ämter im Rat der Waldelfen belegen und damit spezielle Boni freischalten. Der »Herold der Jagd« ruft beispielsweise regelmäßig zur Wilden Jagd auf und verleiht seiner Armee damit für eine bestimmte Zeit massive Boni. Diese Ämter werden über bestimmte Gebäude freigeschaltet, Orion und Durthu bekleiden ihre eigenen Spezialämter.


Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.