Trauriges Video - Rentner muss sich für immer von Lieblings-MMO verabschieden

Weil die Server von Asheron's Call nun endgültig abgeschaltet werden, muss ein 74-jähriger Großvater nach 17 Jahren Abschied von seinem Lieblingsspiel nehmen - für immer. Davon gibt es ein trauriges Video zu sehen.

12.01.2017 10:51 Uhr

Im Dezember vergangenen Jahres hatten die Betreiber des Online-Rollenspiels Asheron's Call offiziell bekannt gegeben, dass die Server des langlebigen Spiels am 31. Januar 2017 nach 17 Jahren abgeschaltet werden sollen. Auch eine rasch ins Leben gerufene Crowdfunding-Aktion zur Rettung des MMOs hat daran nichts geändert.

Das betrifft tausende Fans des MMORPGs und ganz besonders einen 74-jährigen Großvater, der seinen ersten Asheron's Call-Charakter schon im Jahr 1999 erstellt hat.

Emotionaler Abschied

Das Video oberhalb dieser Meldung wurde von seiner Enkelin auf YouTube eingestellt und zeigt den rüstigen Mann dabei, wie er von seinem Lieblingsspiel erzählt. Er bringt Anekdoten an und betont, wie viele Freunde er durch das Spiel gefunden hat. Auf Reddit schreibt die betrübte Enkelin, dass sie immer wieder versucht hat, ihrem Großvater auch andere Spiele zu zeigen, doch er blieb Asheron's Call treu.

Immerhin sehen alle anderen MMOs seiner Meinung nach auch nach ziemlichen »Mist aus, wenn man sie mit seinem Lieblingsspiel vergleicht. Noch scheint ihr Großvater nicht wirklich verstanden zu haben, dass Asheron's Call zu Ende geht und er damit vielleicht einen wichtigen Teil seines Alltages einbüßen wird.

Asheron's Call 2 - Test-Video PLUS-Archiv 2:49 Asheron's Call 2 - Test-Video


Kommentare(59)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.