Trojaner droht Filesharern - 400 Dollar oder rechtliche Schritte

Ein neuer Trojaner will das schlechte Gewissen mancher Filesharer ausnutzen und so Kreditkarten-Daten erhalten.

von Georg Wieselsberger,
14.04.2010 14:14 Uhr

Der Trojaner scannt laut dem Sicherheitsexperten Dancho Danchev den Rechner nach Torrent-Dateien und zeigt diese anschließend in einem Fenster an. Dabei gibt sich die Schadsoftware als Programm gegen illegale Downloads aus und droht dem Nutzer mit rechtlichen Schritten – sogar in mehreren Sprachen, Deutsch eingeschlossen.

Wer die Meldung ignoriert, wird beim nächsten Hochfahren des Rechners erneut damit konfrontiert. Der Trojaner ändert auch das Hintergrundbild des Desktops, das dann die Meldung über entdeckte, illegale Kopien enthält.

Der so genervte Benutzer soll an die nicht existierende Urheberrechts-Vereinigung »ICPP Foundation« per Kreditkarte 400 US-Dollar bezahlen, ansonsten würden die Daten vor Gericht verwendet, was zu hohen Geldstrafen und bis zu fünf Jahren Haft führen könne. Die angeblich für die Zahlung eingerichtete Webseite leitet dann die Kreditkarten-Daten der Zahlungswilligen an die Hintermänner des Betrugs weiter.

» Jetzt neu: Adobe Creative Suite 5 vorbestellen

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen