Trust VF Rally Master USB

Das VF Rally Master hat zu viele Schwächen. Thrustmasters Modena 360 Pro ist zwar 30 Euro teurer, bietet aber deutlich mehr Spaß.

24.04.2002 12:39 Uhr

Das »VF« im Namen des Trust-Lenkrads VF Rally Master USB steht für Vibration Feedback. Das hat nichts mit Force Feedback zu tun, sondern kribbelt lediglich in den Handflächen und das unabhängig vom Spielgeschehen. Die Vibration vermittelt keine Verstärkung des Fahrerlebnisses; Rumpeln bei Karambolagen oder Rückmeldungen zur Art des Straßenbelags fehlen völlig. Zum Glück ist der nervige Effekt deaktivierbar.

Die Installation des Lenkrads über USB verlief dagegen genauso angenehm einfach wie die Einbindung in Rennspiele. Kein Wunder: Das VF Rally Master kommt ohne eigene Treiber aus und wird von Windows als »2-Achsen-12-Button-Joystick« behandelt. Im Fahrbetrieb gefielen uns der griffig gummierte Lenkradkranz sowie der solide Schaltknauf. Den krassen Gegensatz dazu bilden die zwölf wackeligen Knöpfe und die windig verarbeiteten Schaltwippen. Bei Kurvenfahrten mit vollem Einschlag ist der Kraftaufwand sehr groß. Zudem stehen die Pedale zu weit auseinander; falls Sie mit nur einem Fuß beschleunigen und bremsen, werden Sie zum ungewollten Tänzchen gezwungen. Unterm Strich können wir das VF Rally Master nicht empfehlen.

Link:www.trust.com


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen