TSMC von Wirtschaftskrise gebeutelt - Erster Verlust seit 20 Jahren erwartet

Die Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) hat seine Erwartungen für das erste Quartal 2009 veröffentlicht.

von Georg Wieselsberger,
24.01.2009 14:42 Uhr

Die Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) hat seine Erwartungen für das erste Quartal 2009 veröffentlicht. Darin geht der Hersteller, der beispielsweise Grafikchips für ATI und Nvidia produziert, von einem deutlichen Rückgang seiner Geschäfte aus. Der Umsatz soll um 45,8 bis 50,4 Prozent einbrechen und damit nur noch 950 Millionen bis 1,04 Milliarden US-Dollar betragen. Die Bruttogewinnspanne, die bei TSMC normalerweise bei 40-50 Prozent liegt, soll nur noch ein bis fünf Prozent betragen. Daher erwartet TSMC insgesamt einen operativen Verlust im 1. Quartal des Jahres, den ersten Verlust seit 20 Jahren. Bereits im 4. Quartal 2008 war der Umsatz im 30,6 Prozent gesunken. TSMC wird aber weiterhin investieren, vor allem in die Produktion mit 45nm- und 40nm-Strukturen, so CEO Rick Tsai.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.