Turbulenzen bei Eidos

von GameStar Redaktion,
02.11.2000 15:15 Uhr

Wie das englische Branchenmagazin CTW meldet, hat der Geschäftsführer von Eidos Charles Cornwall die Firma verlassen. Er will nun verstärkt privaten Interessen in den USA und Südafrika nachgehen. Cornwall ist schon der zweite hochrangige Manager innerhalb eines Monats, der das Team verlässt. Seinen Posten übernimmt Michael McGarvey.

Dies soll wohl ein Signal für die Aktionäre sein, dass wieder mit Eidos zu rechnen ist. Cornwall wird in Fachkreisen für das Chaos rund um die Verluste und den Übernahmepoker mit Infogrames verantwortlich gemacht. Es gibt aber auch positive Signale: In England belegen derzeit zwei Eidos-Spiele (Die Spieleumsetzung zu "Wer wird Millionär?" und der Fussballmanager, der in Deutschland Meistertrainer heißen wird) die Top-Positionen der Charts.
(cm)


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen