Twitch schlägt zurück - Playlisten, HTML5, private Nachrichten und Video-Uploads

Das Video-Streamingdienst Twitch wird in den nächsten Monaten viele Features einführen oder anpassen und nimmt damit den Kampf gegen YouTube auf.

von Georg Wieselsberger,
28.09.2015 08:25 Uhr

Twitch bietet bald auch Video-Uploads, HTML5 und verbesserte private Unterhaltungen.Twitch bietet bald auch Video-Uploads, HTML5 und verbesserte private Unterhaltungen.

Bislang war der Video-Streamingdienst Twitch für viele Gamer die erste Wahl, was das Streamen von Spielen angeht, doch seit der Einführung von YouTube Gaming gibt es starke Konkurrenz. Auf der eigenen Hausmesse TwitchCon hat CEO Emmett Shear allerdings mehrere neue Features angekündigt, die Twitch nicht nur verbessern sollen, sondern auch einen Gegenangriff auf YouTube starten. Schon länger war bekannt, dass Twitch von Flash und Javascript auf HTML5 wechseln wird. Laut Shear wird dieser Umstieg bis Mitte 2016 komplett sein.

Wesentlich früher führt Twitch ein neues Whisper-Messaging-System ein. Schon im nächsten Monat sollen die privaten Gespräche nicht mehr im globalen Chat-Fenster angezeigt werden, sondern in einem eigenen Fenster, das am unteren Rand des Browsers aufgeklappt werden kann. Auch bei den mobilen Apps soll »Whispers« verbessert werden. Nachrichten auf der Webseite und in Apps werden synchronisiert, so dass Twitch-Nutzer jederzeit miteinander kommunizieren können. Ein neues Feature für Playlisten erlaubt es den Erstellern von Videos, eigene Streams zusammenzustellen, die dann von Besuchern zu jederzeit angesehen und kommentiert werden können.

Außerdem wird es bald auch ein Tool für Video-Uploads geben, mit dem Twitch direkt in Konkurrenz mit YouTube tritt. Dieses Tool ist für vorbereitete Videos oder Zusammenfassungen von Live-Streams gedacht und soll Anfang 2016 verfügbar sein. Ebenfalls neu sind eine verbesserte Suchfunktion oder die Möglichkeit, das Vorschaubild für Highlights oder archivierte Streams selbst wählen zu können. Diese Funktionen sollen im 2. Quartal 2016 bereitstehen. Ziel all dieser Veränderungen ist es laut Shear, dass jeder Twitch-Kanal für die Nutzer zu einer »rund-um-die-Uhr-Community« werden kann.

Quelle: PC World


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen