Ubisoft - DRM mit Onlinezwang wird abgeschafft

Ubisoft gab bekannt, dass das Unternehmen in Zukunft nicht mehr auf DRM setzen will, bei dem die Spieler permanent online sein müssen.

von Tony Strobach,
05.09.2012 11:25 Uhr

Laut Ubisoft gibt es Onlinezwang so schon eine Weile nicht mehr.Laut Ubisoft gibt es Onlinezwang so schon eine Weile nicht mehr.

Der Spiele-Publisher und Entwickler Ubisoft stand lange wegen des Online-Zwangs seiner DRM-Technik in der Kritik. Spieler der PC-Version von Ubisoft-Titeln mussten permanent online sein, andernfalls funktionierten die Titel nicht.

In einem Interview mit der englischsprachigen Webseite Rock, Paper, Shotgun gab das Unternehmen nun bekannt, diesen Online-Zwang in Zukunft abschaffen zu wollen.

»Wir haben uns das Feedback angehört und seit Juni vergangenen Jahres verfahren wir so, dass wir nur noch eine einmalige Online-Aktivierung bei der Installation erwarten. Von da an kann man die Spiele auch offline spielen.«

Ein faktischer Online-Zwang besteht laut Ubisoft also schon eine ganze Weile nicht mehr. Das Unternehmen erläuterte unter anderem auch die Zukunft ihres DRM am Beispiel des von Fans heiß erwarteten Assassin's Creed 3 :

»Immer wenn man auf einen Online-Service oder den Multiplayer-Modus zugreifen will, wird man selbstverständlich online sein müssen. Wenn man aber Assassin's Creed 3 im Singleplayer-Modus spielen will, wird das auch möglich sein, ohne das man online ist. Außerdem wird man das Spiel auf so vielen Geräten aktivieren können, wie man will.«

Eine Online-Aktivierung bei der Installation wird offensichtlich auch in Zukunft nötig sein. Ob das Unternehmen auch weiterhin seine Kunden indirekt zur permanenten Internetverbindung drängt, indem es im Offline-Modus diverse Spielelemente vorenthält, ist unklar.


Kommentare(166)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.