Ubisoft - Keine neuen Marken ohne neue Konsolengeneration

Ubisoft Europes Markting Director: Der Konzern wird in dieser Konsolengeneration keine neuen Marken mehr auf den Markt bringen. Was wird aus I Am Alive?

von Daniel Feith,
01.09.2010 13:54 Uhr

Ubisoft will für diese Konsolengeneration keine neuen Marken mehr veröffentlichen. Dies sagte Alain Corre, Marketing Director von Ubisoft Europe, dem Magazin Games Industry. Der Grund: das Etablieren von neuen Marken sei sehr schwierig geworden.

»Um eine neue Marke aus der Taufe zu heben, muss man viel, sehr viel Marketing investieren. Und wenn man die hohen Kosten für die Entwicklung mit dem ins Marketing investierte Geld zusammenrechnet, ist nie sicher, ob man 100% der geplanten Zielgruppe ausschöpfen kann. Und die braucht man, damit sich das Investment lohnt. (...) Besonders in dieser Konsolengeneration sind wir vorsichtig geworden, neue Marken einführen zu wollen. Wir werden uns auf die konzentrieren, die wir haben und versuchen, diese in Sachen Qualität immer weiterzuentwickeln.«

Da Ubisoft mit Splinter Cell , Assassin's Creed , Ghost Recon , Rayman, H.A.W.X. und Driver zu jeder seiner großen Marken neue Titel in der Entwicklung hat, ist der Publisher fürs erste auch gut aufgestellt. Fraglich ist allerdings, was aus I Am Alive wird. Noch auf der E3 im Juni gab es einen neuen Rendertrailer zum Survival-Actionspiel das bei Ubisoft Shanghai entwickelt wird. Seitdem ist es wieder verdächtig ruhig um I Am Alive geworden.

Da Microsoft und Sony eine neue Konsolengeneration für die nächsten 5 Jahre - zumindest offiziell - ausschließen, können wir uns also auf zahlreiche Fortsetzungen der bekannten Ubisoft-Marken einstellen. Hoffnungsschimmer: das geplante Beyond Good & Evil -Spiel ist keine neue Marke und dürfte noch für die aktuellen Konsolen erscheinen. Immerhin.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen