Ultima VII - Complete Edition - Rollenspielklassiker jetzt zum Spottpreis

Das Online-Portal Gog.com bietet die brillanten Fantasy-Rollenspiele der frühen 90er-Jahre ab sofort im Paket an.

von Daniel Feith,
30.11.2011 11:45 Uhr

Der Guardian im Intro zu Ultima VII: The Serpent IsleDer Guardian im Intro zu Ultima VII: The Serpent Isle

Hear ye, hear ye, Rollenspiel-Nostalgiker! Ultima VII: The Black Gate und Ultima VII Part Two: The Serpent Isle gibt es ab sofort beim Online-Spielehändler Gog.com für schlanke 5,99 US-Dollar zum Download.

Der »Ultima VII: The Complete Edition« liegen außerdem die Addons Ultima VII: Forge of Virtue und Ultima VII Part Two: The Silver Seed sowie die Handbücher, Karten und Hinweisdokumente bei.

» Ultima VII: The Complete Edition bei Gog.com kaufen

Die in den 90er-Jahren renommierte Ultima-Serie fand in den beiden Teilen Ultima VII 1 & 2 ihren Höhepunkt - ältere Spieler erinnern sich. Der »Avatar«, das Alter Ego des Spielers, muss das Land Britannia (bzw. Sosaria) und die Serpent Isle vor dem »Guardian« beschützen, dem Widersacher des Avatar in den letzten vier Teilen der Serie (Ultima VII-IX).

Auch die 3D-Ableger der Serie Ultima Underworld: The Stygian Abysss und Ultima Underworld II: Labyrinth of Worlds sind bei Gog.com im Paket erhältlich.

» Ultima Underworld I&II bei Gog.com kaufen

Ultima VII: The Black Gate in der typischen isometrischen Ansicht.Ultima VII: The Black Gate in der typischen isometrischen Ansicht.

Die Ultima-VII-Serie setzte Maßstäbe bei der Darstellung einer lebendigen Welt mit unzähligen verwendbaren Objekten, Tag- / Nachtwechsel, Tagesabläufen der Bewohner, verschiedenen Währungen, einer eigenen Runenschrift und einer detaillierten Mythologie rund um den Herrscher Britannias - der Entsprechung des Serienerfinders Richard Garriott namens »Lord British«.

Seit dem bislang letzten Teil Ultima IX: Ascension , der bei Fans und Presse gemischt aufgenommen wurde, liegen die Rechte an der Ultima-Serie (ehemals bei Origin Systems entwickelt) beim Publisher Electronic Arts. Ein weiteres Spiel ist bislang nicht geplant. »Lord British« Richard Garriott arbeitet derzeit mit seiner neuen Firma Portalarium an Social Games. Sein letztes Projekt, das MMO Tabula Rasa , scheitere kläglich.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen