Ultraforce i5 750 – ATI HD5870 XFIRE - Sehr schnell aber laut

Im riesigen Gehäuse des i5 750 - ATI HD 5870 XFIRE stecken leistungsfähige Komponenten – aber auch lärmende Lüfter.

von Hendrik Weins,
23.01.2010 19:05 Uhr

Trotz oder geradewegen der niedrigen Prozessor-Temperatur von maximal 49° C unter Last rauschen die Lüfter im i5 750 - ATI HD5870 XFIRE meist deutlich hörbar vor sich hin. Auch bei DVD-Zugriffen müssen die Ohren ein lautes Rauschen ertragen. Wen die Lautstärke nicht stört, der bekommt mit dem 1.500 Euro teuren i5 750 - ATI HD 5870 XFIRE einen extrem schnellen PC mit zwei Radeon HD 5870 im Crossfire-Verbund sowie einem von 2,66 auf 3,2 GHz übertakteten Core i5 750 und 4,0 GByte Arbeitsspeicher. Auf eine umfangreiche Ausstattung müssen Sie hingegen verzichten, so ist weder ein Blu-ray-Laufwerk noch eine X-Fi-Soundkarte oder eine zweite Festplatte verbaut. Dafür können Sie mit dem beigelegten DirectX-11- Spiel Dirt 2 direkt durchstarten.

Als einziger Hersteller im Testfeld partitioniert Ultraforce die Festplatte in zwei Teile. So bleiben auch nach einer Windows-Neuinstallation alle wichtigen Daten auf der zweiten Partition unberührt. Für Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen bieten sowohl Gehäuse als auch Mainboard genügend freie Steckplätze. Wer der Hardware beim Arbeiten zuschauen will, kann das Innere des PCs durch das kleine Fenster im Seitenteil betrachten.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen