Universal-Ladegerät für Handys - Eines für alle?

Morgen wird ein Universal-Ladegerät vorgestellt, dass für alle Handys mit (Micro-)USB-Anschluss passen soll. Die Industrie hat sich dafür auf einen gemeinsamen Standard geeinigt.

von Florian Klein,
07.02.2011 16:03 Uhr

Wer kennt das nicht: Mit jedem neuen Handy, jeder Digitalkamera oder sonstigem elektronischem Mobilgerät wächst die Sammlung an benötigten Ladegeräten notgedrungen mit. Und meist ist der Energiespender nur für genau das Gerät geeignet, mit dem er ausgeliefert wurde. Dabei ist die Aufgabe immer die Gleiche – einen Akku aufladen. Der unstandardisierte Wirrwarr belastet zum einen die Nerven, etwa wenn man sein Ladegerät vergessen hat und nicht einfach eines ausleihen kann. Zum anderen entsteht so eine Menge unnötiger Elektroschrott.

Dass sich die Industrie (nicht nur die Handy-Hersteller) meist nicht auf gemeinsame Standards einigen kann, dürfte wohl zum Großteil an den meist maßlos überteuerten Preisen des Originalzubehörs liegen, zu dem der Kunde im Falle eines Verlustes oder Defektes notgefrungen greifen muss. Deshalb drohte die EU-Komission den Herstellern mit gesetzlicher Regulierung, wenn diese sich nicht auf einen Standard veständigen.

Nun ist es soweit: Im Laufe der nächsten Monate sollen europaweit universelle Handy-Ladegeräte erhältlich sein. Diese erfordern einen Micro-USB-Stecker, wie ihn heute bereits viele Mobiltelefone besitzen. Da sich alle Branchengrößen wie Apple, LG, Motorola, Nokia, Samsung, Sony Ericcson und andere daran beteiligen, wird die Ladegerätsammlung in Zukunft wohl tatsächlich schrumpfen. Entsprechend sollen Handys ohne Ladegerät günstiger angeboten werden. Wünschenswert wäre, dass auch bei Digitalkameras, MP3-Playern und Navigationsgeräten eine ähnliche Vereinheitlichung stattfindet.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...