Unreal Engine - Mozilla und Epic Games ermöglichen Browserspiele ohne Plugin

Mozilla und Epic Games haben auf der Game Developer Conference die nativ im Browser laufende Unreal Engine 3 vorgeführt.

von Georg Wieselsberger,
29.03.2013 08:32 Uhr

Geht es nach Mozilla und Epic Games, werden die meisten Browserspiele nicht nur ohne Plugins funktionieren, sondern auch mit deutlich besserer Grafik ausgestattet sein. Auf der Game Developer Conference präsentierten beide Unternehmen eine portierte Version der Unreal Engine 3, die nicht Flash, sondern offene Standards wie HTML5, WebGL und Javascript nutzt.

Eine von Mozilla entwickelte Erweiterung für Javascript sorgt für deutlich mehr Geschwindigkeit, ist allerdings bisher nur in Entwickler-Versionen von Firefox integriert. Auf anderen Browsern läuft die Engine auch, aber bisher noch langsamer.

Epic Games ist inzwischen schon damit beschäftigt, auch den Renderer der Unreal Engine 4 umzusetzen, so dass schon bald Browserspiele mit der neuesten Version der Grafikengine möglich sein werden. Da Nutzer weder ein Plugin noch sonstige Software installieren müssen, hofft Epic Games auf viele neue Lizenzkunden, die die Grafiktechnik für Browserspiele nutzen wollen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...