Urheberrecht - US-Militär nutzte illegale Software für 224 Millionen US-Dollar

Das US-Militär hat eine Logistik-Software, für die nur eine beschränkte Anzahl Lizenzen vorhanden war, auf wesentlich mehr Systemen eingesetzt.

von Georg Wieselsberger,
28.11.2013 13:21 Uhr

Das US-Militär setzte illegale Kopien im Wert von 224 Millionen US-Dollar ein.Das US-Militär setzte illegale Kopien im Wert von 224 Millionen US-Dollar ein.

Im Jahr 2004 hatte das US-Militär Lizenzen für eine Logistik-Software von Apptricity erworben, die für fünf Server und 150 Geräte gedacht war. Seitdem wurde die Software laut Torrentfreak in vielen Missionen weltweit eingesetzt, beispielsweise im Nahen Osten oder auch bei Hilfseinsätzen wie nach dem Erdbeben 2010 in Haiti.

Doch 2009 wurde durch eine Aussage eines führenden Mitarbeiters des US-Militärs bekannt, dass die Software von Apptricity inzwischen auf »Tausenden Geräten« verwendet wurde. Insgesamt handelte es sich um 93 Server und mehr als 9.000 Geräte, für die eigentlich Lizenzen im Wert von 224 Millionen US-Dollar notwendig gewesen wären.

Apptricity zog vor Gericht, forderte dort diese Summe ein und beschuldigte die US-Regierung, mit voller Absicht illegale Kopien der Software verwendet und diese Vorgänge aktiv verschleiert zu haben. Die Regierung hat laut dem Bericht inzwischen die illegale Nutzung zugegeben und sich mit Apptricity außergerichtlich auf eine Zahlung von 50 Millionen US-Dollar geeinigt. Apptricity hofft darauf, dass nun zukünftigen Geschäften mit dem US-Militär nichts mehr im Wege steht.


Kommentare(60)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.