US-Spieleindustrie - Hoher Umsatz verzeichnet

Zur E3 hat die ESA, das ist der Verband der amerikanischen Spiele-Publisher, Zahlen für das Jahr 2006 vorgelegt. Demnach hat die Spieleindustrie im letzten Jahr 7,4 Mrd. US-Dollar Umsatz gemacht.

von Gunnar Lott,
11.07.2007 10:38 Uhr

Zur E3 hat die ESA, das ist der Verband der amerikanischen Spiele-Publisher, Zahlen für das Jahr 2006 vorgelegt. Demnach hat die Spieleindustrie im letzten Jahr 7,4 Mrd. US-Dollar Umsatz gemacht, allein mit Software -- ohne Konsolenhardware. Dahinter stehen 240,7 Millionen verkaufte Spiele (davon machen die PC-Spiele nur knapp 40 Mio. aus). Zum Vergleich: In Deutschland ist der Markt knapp über eine Milliarde Euro stark, also um den Faktor 7 kleiner.

Die meistverkauften Spiele waren:

PC:

  1. World of Warcraft - Blizzard
  2. Die Sims 2 - EA
  3. Die Sims 2: Open for Business - EA
  4. Oblivion - 2K Games
  5. Star Wars: Empire at War - Activision

Konsole:

  1. Madden NFL 07 (PS2) - EA
  2. New Super Mario Bros. (DS) - Nintendo
  3. Gears of War (Xbox 360) - Microsoft
  4. Kingdom Hearts 2 (PS2) - Square Enix / Disney
  5. Maden NFL 07 (Xbox 360) - EA

Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...