USB - Inkompatible USB 3.0-Standards?

Wie The Inquirer berichtet, wollen wichtige Chiphersteller nicht mehr länger auf Intel warten und ihre eigenen Host Bus Adapter (HBA) für USB 3.0 entwickeln.

von Georg Wieselsberger,
02.06.2008 11:16 Uhr

Wie The Inquirer berichtet, wollen wichtige Chiphersteller nicht mehr länger auf Intel warten und ihre eigenen Host Bus Adapter (HBA) für USB 3.0 entwickeln. Intel will die Spezifikationen erst herausgeben, wenn diese zu 100% fertig sind, scheint aber die vorläufigen Daten mit einigen anderen Firmen zu teilen, mit anderen, vor allem Konkurrenten, aber nicht. Die Spezifikationen für Endgeräte sind bereits bekannt und Intel soll den ungeduldigen Firmen gesagt haben, dass diese doch daraus per Reverse Engineering ihre eigenenen HBA entwerfen könnten. Dies scheinen einige wichtige Firmen nun auch tatsächlich zu tun, was zu verschiedenen Standards führen könnte, die nicht zusammen funktionieren und dennoch USB 3.0 heißen. Für die Anwender wäre so ein "Standard" sicher nicht sinnvoll.


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.