USB 3.0 - Geschwindigkeits-Demonstration von Asus

Mittlerweile stößt die Geschwindigkeit von USB 2.0 mehr und mehr an ihre Grenzen. Gerade externe Datenträger profitieren extrem von der höheren USB-3.0-Geschwindigkeit.

von Fabian Lein,
10.01.2010 13:06 Uhr

Bereits im Jahr 2008 ist der USB-3.0-Standard verabschiedet worden. Jetzt kommen pünktlich zur CES verstärkt Mainboards auf den Markt, die über einen Zusatzchip die neue Schnittstelle zur Verfügung stellen. Abgesehen von der höheren Energieeffizienz steht die höhere Geschwindigkeit natürlich im Vordergrund. Zum Vergleich, die theoretisch höchste Geschwindigkeit von USB 2.0 beträgt 480 MBit/s. USB 3.0 kommt auf mehr als zehn Mal schnellere 5 GBit/s, was aus heutiger Sicht bedeutet, dass nicht einmal die schnellsten SSD-Laufwerke die volle Geschwindigkeit ausnutzen können. Daher war der 3.0-Standard bei der Vorführung von Asus verglichen mit seinem Vorgänger auch »nur« knapp doppelt so schnell unter Verwendung einer externen Festplatte.

Passend dazu präsentiert neben Asus unter Anderem auch HP eine neue Variante des Envy-15-Laptops mit integriertem USB 3.0 Controller. Western Digital stellte die externe Festplatte My Book 3.0 vor, die es optional auch im Paket mit einem USB-3.0-Controller für den PCI-E-1x-Steckplatz zu kaufen gibt, falls Ihr PC über keinen solchen verfügt. Nachrüst-Möglichkeiten für den Express-Card-Schacht von Notebooks sind neben anderen Produkten rund um die Schnittstelle ebenfalls von diversen Herstellern angekündigt worden.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...