Uwe Boll - Und noch eine Spieleverfilmung

Trash-Regisseur plant neuen Horror-Film.

von Denise Bergert,
27.09.2007 10:10 Uhr

Videospiele haben es Uwe Boll so richtig angetan: Wie der deutsche Trash-Regisseur heute bekannt gab, plane er gerade eine weitere Spieleverfilmung. Das Projekt heißt "Zombie Massacre" und basiert auf dem gleichnamigen Amiga-Spiel aus dem Jahre 1998. Bei der Realisierung des Horror-Films soll auch das Entwicklerteam von damals mitwirken. Als Budget stehen schlanke sechs Millionen US-Dollar zur Verfügung. Wie Boll bestätigt, soll der Streifen wesentlich härter ausfallen als sein Erstling "House of the Dead". Inspiration will er sich von aktuellen Blockbustern wie "28 Days Later" holen. Wir dürfen also gespannt sein.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...