Valve macht Dampf

von GameStar Redaktion,
22.03.2002 11:10 Uhr

Auf der Game Developers Conference in San Jose stellt Valve die Steam-Technologie vor. Die erlaubt Nutzern mit schnellem Internetzugang, ganze Spiele komplett aus dem Netz zu ziehen. CDs sind damit überflüssig. Der Vorteil: Sie bekommen immer die aktuelle Version und sind vor Cheats gefeit. Auch Valve profitiert. Raubkopien sind mit Steam unmöglich, und die Firma hat mit den serverseitig gespeicherten Daten die Kundschaft immer im Griff. Wie Sie für das Spiel zahlen, liegt im Ermessen des Anbieters. Counterstrike: Condition Zero soll sowohl als Steam-Version als auch in einer herkömmlichen Verpackung erscheinen. Valve will die Technologie auch an andere Hersteller lizensieren.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen