VDSL bald auch bei Alice - Bis zu 50 MBit/s Downstream

Als zweiter Provider nach der Deutschen Telekom will Hansenet ab September schnelle VDSL-Internerzugänge anbieten.

von Daniel Visarius,
31.08.2010 09:21 Uhr

Noch im letzten Jahr war die Einführung eigener VDSL-Tarife an der Leitungsqualität gescheitert. Nun nimmt Hansenet einen zweiten Anlauf: Der Tarif Alice Fun Speed bietet die derzeit maximalen VDSL-Übertragungsraten von 50 MBit/s im Downstream und 11 MBit im Upstream (konventionelle ADSL2+-Verbindungen erreichen maximalen 16 MBit im Downstream und 1 MBit/s im Upstream). Im Paketpreis von 39,90 Euro pro Monat ist eine Voip-Telefon-Flatrate enthalten. Der zweite Tarif Alice Comfort Speed bietet für 49,90 pro Monat zusätzlich eine kostenlose Hotline und eine garantierte Entstörzeit von acht Stunden.

Im Vergleich zu den Angeboten des ersten Alice-VDSL-Anlaufs sind das 15 Euro weniger pro Monat. Wer bis zum 31. Oktober 2010 bestellt, zahlt über die gesamte Vertragslaufzeit von 24 Monaten noch einmal zehn Euro weniger. Alternativ zahlen Sie eine Einrichtungsgebühr von 99,90 Euro und der Vertrag lässt sich monatlich kündigen. Bei der Deutschen Telekom kostet VDSL mindestens 44,95 Euro im Monat. Dann gibt's aber lediglich 25 MBit/s Downstream, und eine echte Flatrate zudem nur im Paket mit dem TV-Programm Entertain ab 54,95 Euro für VDSL25. Für VDSL50 verlangt die Telekom jeweils 5 Euro extra im Monat.

Hanset wurde Anfang des Jahres von der spanischen Telefónica übernommen und gehört seitdem zum O2-Konzern. Langfristig soll auch die Marke Alice in O2 aufgehen.


Kommentare(57)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.