»Verbotene Spiele?« - Abschrift der zweiten Chatrunde

von Rene Heuser,
12.09.2007 18:42 Uhr

In der zweiten Chatrunde zur von der Bundeszentrale für politische Bildung veranstalteten Online-Debatte »Verbotene Spiele?« haben Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff, Staatssekretär für Medien in Nordrhein-Westfalen, und Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des deutschen Kulturratesüber zum Thema »Freie Rede, freie Kunst?« diskutiert. Hauptsächlich dreht sich die Diskussion um die Definition von Spielen als Kunst.

Die komplette Abschrift des Livegesprächs können Sie in unserem Online-Special nachlesen. In unserem Forum können Sie gerne auch die Diskussion fortsetzen.

Die nächsten Chatrunden auf der Website der Bundeszentrale für politische Bildung:
11. Oktober, 13 bis 14:30 Uhr: Michael Kunczik und Ingrid Möller zum Thema: »Wie gefährlich sind Spiele?«
25. Oktober, 13:30 bis 15 Uhr: Monika Griefahn und Klaus Spieler zum Thema: »Wie gut ist die USK?«


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen