VIA - Neuer Chipsatz für eigene Prozessoren

VIA hat mit dem VX800 einen neuen Chipsatz für seine eigenen C7-, Eden- und Isaiah-Prozessoren vorgestellt. Der nur 33 x 33 mm große Chip verbraucht in seiner stromsparenden Variante nur 3,5 Watt (maximal 5 Watt) und ist vor allem für den Markt der kleinen Notebooks, Mini-PCs und Ultra-Mobiles gedacht. Er enthält die Chromotion-Video-Engine, einen DirectX 9-kompatiblen Grafikkern, unterstützt bis zu 4 GB DDR2-Speicher und bietet Anschlüsse für Gigabit-Ethernet und bis zu 6 USB-Ports.

von Georg Wieselsberger,
02.04.2008 12:05 Uhr

VIA hat mit dem VX800 einen neuen Chipsatz für seine eigenen C7-, Eden- und Isaiah-Prozessoren vorgestellt. Der nur 33 x 33 mm große Chip verbraucht in seiner stromsparenden Variante nur 3,5 Watt (maximal 5 Watt) und ist vor allem für den Markt der kleinen Notebooks, Mini-PCs und Ultra-Mobiles gedacht. Er enthält die Chromotion-Video-Engine, einen DirectX 9-kompatiblen Grafikkern, unterstützt bis zu 4 GB DDR2-Speicher und bietet Anschlüsse für Gigabit-Ethernet und bis zu 6 USB-Ports.


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.