VIA - Comeback im Low-Cost-Markt

Wie DigiTimes meldet, kann VIA nach schlechteren Jahren nun eine Art Comeback im Low-Cost-Markt feiern. So soll Hewlett-Packard für den Start seiner Mini-PCs bereits 100.000 C7-M ULV-Prozessoren bestellt haben. Dabei rechnet HP mit bis zu 500.000 Geräten in diesem Jahr. Auch Gigabyte wird in seinen Ultra Mobile PCs VIA-Prozessoren verwenden. Die bereits gemeldete Zusammenarbeit mit Nvidia im Chipsatzbereich schliesslich kann VIA auch die Türen im Bereich der sogenannten NetBooks und NetTops öffnen.

von Georg Wieselsberger,
22.04.2008 10:44 Uhr

Wie DigiTimes meldet, kann VIA nach schlechteren Jahren nun eine Art Comeback im Low-Cost-Markt feiern. So soll Hewlett-Packard für den Start seiner Mini-PCs bereits 100.000 C7-M ULV-Prozessoren bestellt haben. Dabei rechnet HP mit bis zu 500.000 Geräten in diesem Jahr. Auch Gigabyte wird in seinen Ultra Mobile PCs VIA-Prozessoren verwenden. Die bereits gemeldete Zusammenarbeit mit Nvidia im Chipsatzbereich schliesslich kann VIA auch die Türen im Bereich der sogenannten NetBooks und NetTops öffnen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...