Vivendis Spielesparte vor dem Aus?

von GameStar Redaktion,
26.09.2002 11:52 Uhr

Vivendi-Chef Jean-Rene Fourtou ist gestern vor die Presse getreten, um die Aktionäre über die Pläne des Aufsichtsrats zur Rettung des Mischkonzerns zu informieren. Eine radikale Schlankheitskur mit dem Verkauf von Anteilen im Wert von 12 Milliarden Euro soll die Wende bringen. Zu den Unternehmensteilen, die zum Verkauf stehen, gehört nun anscheinend doch ein Teil der Aktien von VU Games. Genutzt hat es dem Konzern an der Börse wenig: Gestern stieg der Kurs der Aktie nach der Ankündigung nur um zwei Prozent.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen