Warcraft-Film - Blizzard gibt Termin für Kinostart bekannt

Die Verfilmung des Fantasy-Universums Warcraft wird langsam konkret: Nachdem ein Regisseur bereits vor einigen Monaten gefunden wurde, steht nun auch der Termin für den Kinostart fest.

von Tobias Ritter,
02.10.2013 11:33 Uhr

Blizzard hat einen Starttermin für den aktuell in Arbeit befindlichen Warcraft-Film genannt: Im Dezember 2015 soll es soweit sein.Blizzard hat einen Starttermin für den aktuell in Arbeit befindlichen Warcraft-Film genannt: Im Dezember 2015 soll es soweit sein.

Nach Jahren des Auf- und Verschiebens scheint Blizzards Unterfangen, sein populäres Fantasy-Universum Warcraft auf die große Leinwand zu bringen, nun endlich Formen anzunehmen. Wie das Unternehmen via twitter.com mitteilte, gibt es mittlerweile sogar einen offiziellen Termin für den Kinostart des Filmprojekts: Den 18. Dezember 2015.

Das Datum dürfte zwar zunächst nur für die USA gelten, eine Veröffentlichung des Films in Deutschland wird aber wohl erfahrungsgemäß nur wenige Wochen länger auf sich warten lassen.

Der Warcraft-Film entsteht zur Zeit bei Legendary Pictures. Zunächst sollte Sam Raimi als Regisseur fungieren, mittlerweile hat jedoch Duncan Jones (u.a. Moon) den Regieposten übernommen.

Auch zur Story sind bereits erste Details durchgesickert. Der Protagonist des Films heißt demnach Khadgar und ist ein junger Konsul im Senat der Kirin Tor (eine Gruppierung der mächtigsten Magier in Azeroth) in der Stadt Dalaran. Seine anfängliche Mission, eine Reihe von Verbrechen in Dalaran aufzuklären, führt ihn auf eine abenteuerliche Reise jenseits der Stadt. Daneben gibt es den Magier Medivh, der Warcraft-Spielern als falscher Prophet bekannt sein sollte.

Wie im Spiel soll es auch im Film zu einer Konfrontation mit Lothar, dem Löwen von Azeroth und Befehlshaber der Streitkräfte von Lordaeron, kommen.

Zuletzt gab es übrigens Gerüchte über die Besetzung der Hauptrollen: Im Gespräch waren Colin Farrell und Paula Patton. Die Dreharbeiten sollen angeblich schon im Januar 2014 starten.

Spiele als Filme - Die Geschichte der Game-Verfilmungen ansehen


Kommentare(57)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.