Warface - »Nevada Sturm«-Update mit neuen Maps und Features

Crytek hat das »Nevada Sturm« getaufte Update für den Free2Play-Shooter Warface veröffentlicht, mit dem vier neue Karten, weiteres Equipment und eine Reihe von Gameplay-Verbesserungen integriert wurden.

von Tobias Münster,
01.10.2014 19:58 Uhr

Crytek hat das Update »Nevada Sturm« für Warface veröffentlicht.Crytek hat das Update »Nevada Sturm« für Warface veröffentlicht.

Crytek hat heute das »Nevada Sturm« getaufte Update für Warface veröffentlicht, das einige neue Inhalte und Gameplay-Änderungen für den Free2Play-Shooter erhält. Dazu gehören drei neue Karten, die sich in dem US-Bundesstaat Nevada ansiedeln, nämlich »Airbase« (TDM), »Quarry« (CTF) und »Street Wars« (TDM). Hinzu kommt die TDM-Map »Grand Baazar«, die ein Szenario im Orient bietet. Alle vier zeigen wir in der Galerie unter dieser Meldung.

Zu den Gameplay-Neuerungen gehört, dass alle Klassen sofort zu Verfügung stehen und nicht erst freigeschaltet werden müssen. Spieler können jetzt »Assist-Punkte« sammeln, wenn sie sich nur an Abschüssen beteiligen. Ein Auszug aus den Patchnotes:

Assist-Punkte wurden implementiert

  • Spieler erhalten Assist-Punkte wenn ein Gegner stirbt dem Sie Schaden zugefügt haben. Dazu muss dieser Gegner innerhalb von 7 Sekunden sterben, nachdem Sie ihm Schaden zugefügt haben.
  • Die Menge der Assist-Punkte basiert auf dem Schaden den ein Spieler einem Gegner zugefügt hat.
  • Assist-Punkte gibt es in allen Modi. Allerdings gibt es im Co-Op Modus keine Assist-Punkte für Boss-Gegner.

Alle Klassen sind jetzt standardmäßig freigeschaltet

  • Die Klassen-Tutorials können jetzt zu jeder Zeit gestartet werden, freischalten ist nicht mehr nötig.

Clan-Punkte

  • Spieler erhalten jetzt dieselbe Menge Clan-Punkte für Co-Op und Versus Missionen wie vor dem Update am 10. September.

Außerdem gibt es neues Equipment, mit dem sich einzelne Fähigkeiten stärken lassen:

»Der Tragbarer-Defibrillator tauscht einen höhere Reichweite und Ladegeschwindigkeit gegen eine geringere Ladung. Das Adrenalin-Medikit bietet ein verbesserte Reichweite und gute Heilungsgeschwindigkeit. Das Platoon Munitionspack bietet eine riesige Ladung Munition und das Komposit Reparaturkit hat eine verbesserte Reparaturgeschwindigkeit.«

Die kompletten Patchnotes zu dem »Nevada Sturm«-Update sind auf der Website von Warface gelistet. Darunter befinden sich auch kleinere Bugfixes und Änderungen am Ingame-Shop.

Warface kann seit Juli nicht mehr nur über GFace sondern auch über Steam bezogen werden. Im GameStar-Test vom letzten Jahr gab es für den Multiplayer-Shooter 61 Prozent Spielspaß.

Warface - Launch-Trailer zum Steam-Start 1:46 Warface - Launch-Trailer zum Steam-Start

Warface - Screenshots ansehen


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.