Warframe - »Plains of Eidolon« - Open-World-Events, Fokus-Rework, Mining und mehr

Im Devstream 98 haben die Entwickler von Warframe über 20 Minuten neues Gameplay von Plains of Eidolon gezeigt und eine Reihe von Neuerungen wie Mining und den Fokus-Rework vorgestellt.

von Mathias Dietrich,
16.09.2017 13:15 Uhr

Im 98. Devstream zu Warframe zeigte der Entwickler neues Gameplay aus »Plains of Eidolon« und stellte eine Reihe neuer Features vor.Im 98. Devstream zu Warframe zeigte der Entwickler neues Gameplay aus »Plains of Eidolon« und stellte eine Reihe neuer Features vor.

Der neueste Devstream zu Warframe stand, wie zu erwarten, ganz im Zeichen von Update 22 »Plains of Eidolon«. Digital Extremes zeigten nicht nur neues Gameplay aus der offenen Welt, sondern stellten auch neue Features wie Mining und den Fokus-Rework vor. Weiter erklärte der Entwickler die Fähigkeiten des bereits auf der Tennocon 2017 angekündigten Glas-Warframe.

Events in den Ebenen von Eidolon

Das Open-World-Gebiet von Warframe, die Ebenen von Eidolon, werden 9km² groß sein. Damit sich die Spieler hier nicht langweilen, muss der Entwickler das Gebiet mit Inhalten füllen. Einige sind schon seit der Tennocon diesen Jahres bekannt: Grineer-Außenposten, Fischen und die Jagd auf die namensgebenden Eidolons.

Jetzt präsentierten Digital Extremes noch dynamische Events und Mining. Während man die Ebenen durchstreift, kann sich immer wieder Lotus zu Wort melden und dem Spieler neue, optionale Aufgaben erteilen. Während des Streams erhielten die Entwickler zum Beispiel die Aufgabe, ein Gebiet einzunehmen und zu verteidigen. Nach Abschluss der Mission gab es eine Mod. Aber auch andere Missionstypen und Belohnungen sind möglich.

In Grineer-Außenposten wie diesen können dynamische Events stattfinden.In Grineer-Außenposten wie diesen können dynamische Events stattfinden.

Mit Mining wiederum kann man neue Ressourcen für die ebenfalls neuen Arcanes sammeln. Die baut man in einem kleinen Minispiel ab. Wer eine Erzader - die besonders in Höhlen zahlreich auftauchen - findet, kann seinen Scanner benutzen und ein Muster nachzeichnen, um das Metall abzubauen.

Auch zum Balancing äußerten sich die Entwickler. Man soll schon sehr früh im Spiel die Ebenen von Eidolon besuchen können. Allerdings werden relativ neue Spieler nicht sehr weit reisen können. Denn je weiter man von dem freundlichen Außenposten Cetus entfernt ist, umso stärker sind die Gegner.

Belohnungen in Cetus

Belohnungen im Außenposten Cetus gibt es, wie auch bei den Syndikaten und Cephalon Simaris, über Standing. Das wiederum erhält man durch Quests vom Jobboard. Neben dem Ruf bekommt man hier auch zufällige Belohnungen. Der Pool, aus dem diese zufällig ausgewählt werden, ist für jede Mission unterschiedlich und wird direkt im Spiel angezeigt. Neben Credits gibt es auch Relikte oder Mods für den erfolgreichen Abschluss.

Die Missionen sind in verschiedene Schwierigkeitsstufen eingeteilt. Hier gilt dann das übliche Prinzip: Je schwerer die Mission, umso mehr Standing bekommt man. Das Standing selbst wiederum kann man für seltenere Items eintauschen. Allen vorran für Teile, mit denen man dann seine ganz eigene und individuelle Waffe zusammenbauen kann.

Glas-Samurai - Die Fähigkeiten des neuen Warframe

Zur Tennocon 2017 gab es nur ein Model des Glas-Warframe zu sehen. Das wurde etwas abgeändert: Der ursprüngliche Alternativ-Helm ist jetzt der normale Helm, wodurch der nach wie vor noch namenlose Warframe aussieht wie ein Glas-Samurai. Außerdem haben Digital Extremes seine Fähigkeiten vorgestellt:

  • Glas-Messer: Der Warframe wirft ein Glas-Messer, das Gegner aufspießt. Je länger man die Fähigkeit aufläd, umso höher die Reichweite.
  • Glasrüstung sprengen: Der Glas-Samurai zerstört seine Rüstung, deren Splitter dann um ihn herum schweben und alle Gegner im Umkreis beschädigen. Die Fähigkeit kann man auch auf Verbündete anwenden, wodurch diese zum Zentrum der AoE-Fähigkeit werden.

Der Glas-Warframe hat einen neuen Standard-Helm bekommen und erinnert jetzt an einen Samurai.Der Glas-Warframe hat einen neuen Standard-Helm bekommen und erinnert jetzt an einen Samurai.

  • Spiegel: Der Warframe lässt eine Reihe von Spiegel erscheinen, die Gegner anziehen. Wird einer zerstört, schadet das dem Angreifer. Wenn genügend Spiegel zerstört wurden, fallen alle zusammen und verursachen Gebietsschaden.
  • Geschmolzenes Glas: Erzeugt einen Ring aus geschmolzenem Glas. Alle Gegner die in diesen Ring laufen werden verlangsamt, bis sie komplett einfrieren. Außerdem nehmen sie Schaden.
  • Passive Fähigkeit: Im Licht hat der gläserne Krieger eine Chance »Radial Blind« auszulösen.

Die einzelnen Teile des neuen Warframes bekommt man durch Quests in den Ebenen von Eidolon.

Fokus-Rework und Combat-Operator

Ab hier dreht sich alles um das Endgame von Warframe und könnte daher manche neueren Spieler spoilern. Wer sich die Story nicht verderben will, sollte deshalb an dieser Stelle aufhören zu lesen.

Zusammen mit »Plains of Eidolon« kommt auch der bereits lang erwartete Fokus-Rework. Der konzentriert sich komplett auf den ebenfalls neuen und schon auf der Tennocon gezeigten Combat-Operator. Vor allem im Kampf gegen die Eidolons, die riesigen Sentient-Bossgegner in der neuen offenen Welt, spielt der eine tragende Rolle.

Die einst sehr fragilen Operator bekommen in »Plains of Eidolon« eine Rüstung und Waffe.Die einst sehr fragilen Operator bekommen in »Plains of Eidolon« eine Rüstung und Waffe.

Etwas ernüchternd für langjährige Spieler ist, dass die einzelnen Fokusschulen ihre passiven Fähigkeiten verlieren werden. Das bedeutet unter anderem, dass die Energieregeneration mit Zenurik wegfällt, von der viele Caster-Warframes abhängig waren. Digital Extremes kündigten aber bereits an, dass die beliebten Fähigkeiten auf andere Art und Weise ihren Weg zurück ins Spiel finden sollen. Unter anderem nannte der Entwickler die Möglichkeit, die Fähigkeiten in die neuen Arcane-Sets aus den Ebenen von Eidolon einzubauen. Zum Ausgleich bekommen alle Spieler ihren bereits investierten Fokus erstattet und können ihn neu ausgeben, um sich anzupassen.

In Zukunft schaltet man mit Abschluss der »The War Within«-Quest als erstes die Fähigkeiten für den Ghost-Operator frei. Mit Plains of Eidolon erhält man dann die neuen Fähigkeiten, die sich komplett auf den physischen Combat-Operator konzentrieren. Für den bekommt man mit Update 22 die Möglichkeit Rüstungen und Waffen zu kaufen. Die gibt es bei speziellen Eidolon-Huntern. Man ahnt es schon: Für die neue Ausrüstung muss man die riesigen Monster jagen.

Die Operator-Waffen kann man übrigens wie die Ostron-Waffen selbst individuell zusammenbauen. Auch kann man die Operator-Rüstungen mit Arcanes upgraden. Aus dem einst sehr fragilen Operator, der meist nur zum Kuva farmen genutzt wurde, soll dadurch ein dem Warframe ebenbürtiger Krieger werden.

Was sind Eidolons?

Der Entwickler erzählte auch etwas zur Lore der namensgebenden Eidolons. Die sind Überbleibsel der Sentient - Terraformingdrohnen, die sich gegen ihre Erschaffer auflehnten - aus dem alten Krieg. In diesem kämpften die Sentient gegen die Orokin. Jetzt durchstreifen sie die Ebenen von Eidolon und sollen sich von den anderen Gegnern in Warframe unterscheiden.

Die Eidolons kann man nur als Combat-Operator besiegen.Die Eidolons kann man nur als Combat-Operator besiegen.

Ihr eigentliches Ziel ist es nicht, den Spieler anzugreifen, sondern sich zu reparieren. Der riesige Teralyst im Gameplayvideo hat beispielsweise seinen rechten Arm im Krieg verloren. Deswegen wandert er jetzt leicht verwirrt umher und sucht nach diesem. Die Attacken der Eidolons richten sich auch eher selten gegen den Spieler selbst. Stattdessen nutzen sie große Gebietsattacken und versuchen sich so Raum zu verschaffen, um ihr eigentliches Ziel zu verfolgen. Der Spieler oder andere NPCs sind für sie eher nervig.

Als Warframe kann man die Eidolons nicht besiegen. Nur als Operator hat man eine Chance gegen die Giganten. Wie genau der Kampf abläuft, verrieten die Entwickler jedoch noch nicht.

Release von Update 22 steht kurz bevor: Keine weiteren Updates vor »Plains of Eidolon«

Warframe - Trailer: Eidolon-Kampf, Combat-Operator und Mining im Gameplayvideo 22:42 Warframe - Trailer: Eidolon-Kampf, Combat-Operator und Mining im Gameplayvideo

Warframe - Screenshots ansehen


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.