Wargaming + Splash Damage - Entwickler von World of Tanks & Enemy Territory arbeiten zusammen

Das Entwicklerstudio Splash Damage kooperiert fortan mit Wargaming. Geplant ist die Entwicklung »neuer Spielerfahrungen« für das Wargaming-Universum.

von Tobias Ritter,
20.07.2017 13:09 Uhr

Wargaming arbeitet gemeinsam mit Splash Damage an »neuen Spielerfahrungen«. Details sind noch nicht bekannt. Wargaming arbeitet gemeinsam mit Splash Damage an »neuen Spielerfahrungen«. Details sind noch nicht bekannt.

Überraschende Kooperation zwischen Wargaming und Splash Damage: Die beiden Unternehmen haben vereinbart, gemeinsam an »neuen Spielerfahrungen« innerhalb des Wargaming-Universums zu arbeiten. Ein konkretes Spiel oder Projekt wurde im Rahmen der Pressemitteilung aber nicht angekündigt.

Und so bleibt erst einmal offen, was es im Detail mit der Zusammenarbeit auf sich hat. Möglicherweise arbeitet Splash Damage an einem Missions-basierten Multiplayer-Shooter im Stile von Enemy Territory, der anschließend als Teil der World-of-Reihe von Wargaming vertrieben wird. Damit hätten die Weißrussen einen direkten Konkurrenten zu Gajins kommendem Weltkriegsshooter Enlisted im Portfolio. Vielleicht geht das Projekt aber auch in eine ganze andere Richtung.

Splash Damage ist als Entwickler von Online-Spielen wie Enemy Territory, Brink, dem rundenbasierten Taktikspiel Rad Soliders und Dirty Bomb bekannt. Außerdem arbeitete man an den Mehrspieler-Parts von Batman: Arkham Origins und Gears of War 4 mit. Wargaming wiederum steht für die Free2Play-Kriegsspiele World of Tanks, World of Warplanes und World of Warships.

Die Wargaming-Spiele - Vom Tabletop zu World of Tanks ansehen


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.